Motto Challenge 2018

Gott sei Dank geht die Motto Challenge von Aleshanee auch 2018 weiter. Zwar nicht mehr so detailliert wie 2017, aber ich freu mich trotzdem darüber. Irgendwie hat sich diese Challenge zu meiner absoluten Lieblingschallenge gemausert, gerade weil sie so herrlich einfach ist und im Grunde zu nichts verpflichtet.

Für 2018 ändert sich einiges: Eine Seite für die Challenge kann jeder für sich erstellen (so wie ich es hier gemacht habe), es muss aber nicht sein. Eine Punkte- und Tabellenliste wie bisher wird es auch nicht mehr geben. Kann ich gut verstehen, ich stelle mir das schon ganz schön aufwändig vor, diese Liste regelmäßig zu pflegen bei der Anzahl der Teilnehmer … Ach ja: Bücher ab 100 Seiten zählen.

Die vereinfachten Regeln und die Mottos für den jeweiligen findet ihr wie immer auf Aleshanees Blog.

Januar

Das Motto für Januar heißt: Neues Jahr – Neue Autoren

Ins Neue Jahr möchte ich gerne mit neuen Autoren starten. Das heißt, dass in diesem Monat alle Bücher zur Challenge zählen, von deren Autoren ihr bisher noch nichts gelesen habt, die euch also noch unbekannt sind! Ich hoffe, ihr könnt gleich gut in das Motto-Jahr starten und habt einiges dafür auf dem SuB 🙂 .

✔ Martina Richter – Mopsnacht
✔ Nele Neuhaus – Im Wald
✔ Alia Cruz – Art Hunter “Gestohlenes Herz”
✔ James Swallow – Star Trek Terok Nor: Day of the Vipers
✔ Ferdinand von Schirach – Verbrechen
✔ S.D. Perry – Star Trek Terok Nor: Night of the Wolves

Gelesen: 6

Februar

Das Motto für Februar heißt: Reihen

Ja, die Reihen. Das Motto hatte ich letztes Jahr bewusst weggelassen, wollte es aber in diesem Jahr auf jeden Fall wieder mit aufnehmen, denn ich ertrinke wirklich in der Reihenflut. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber Einzelbände finde ich sehr rar, egal in welchem Genre und deshalb zählen in diesem Monat alle Bücher, die zu einer Reihe gehören, schlicht und einfach 🙂 .

✔ Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht (HB)
✔ Sophie Hannah – Der offene Sarg (Ein neuer Fall für Hercule Poirot 2)
✔ Kerry Drewery – Marthas Widerstand
✔ S.D. Perry – Star Trek Terok Nor: Dawn of the Eagles
✔ Erin Watt – Paper Party
✔ Heather Petty – My dear Sherlock “Weil es enden muss”

Gelesen: 6

März

Das Motto für März heißt: Kurz und Knapp

Im März zählen Bücher, deren Titel nur aus einem Wort besteht 🙂
Bei Reihen darf entweder der Reihenname oder der Untertitel gezählt werden, zum Beispiel:
Die dreizehnte Fee – Erwachen
oder Feuerjäger – Die Rückkehr der Kriegerin

✔ Melanie Lahmer – Knochenfinder
✔ Michaela Grünig & Marc Girardelli – Mordsschnee
✔ Ursula Poznanski & Arno Strobel – Invisible

Gelesen: 3

April

Das Motto für April heißt: Frauenpower

Nach dem etwas schwierigen Thema im März mal was leichtes, bei dem ihr euch austoben könnt: Alle Bücher zählen, die von Frauen geschrieben wurden!
Allerdings dieses Mal mit einer kleinen Einschränkung: es zählen dieses Mal keine Pärchen, also wenn Frau und Mann an dem Buch geschrieben haben. Also nur reine Frauensache 😉 .

✔ Ellen Sandberg – Die Vergessenen (HB)
✔ Lize Spit – Und es schmilzt
✔ Romy Fölck – Totenweg
✔ Naomi  Alderman – Die Gabe

Gelesen: 4

Mai

Das Motto für Mai heißt: Kunterbunt

Der Frühling kommt! Und mit blauem Himmel und Sonnenschein hoffentlich auch viele bunte Blumen, die endlich das triste nasse Grau vertreiben! 😀 Zum Thema Kunterbunt zählen im Mai deshalb Bücher, die eine farbige Titelschrift auf dem Cover haben! Jede Farbe zählt – außer weiß, schwarz, silber und grau! Ich hoffe ihr könnt was Passendes finden!

✔ Rick Riordan – Diebe im Olymp (Percy Jackson 1) (HB)
✔ Kristina Günak – Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt (HB)
✔ Rick Riordan – Im Bann des Zyklopen (Percy Jackson 2)
✔ Robert C. Marley – Inspector Swanson und der Fluch des Hope-Diamanten (HB)
✔ Daniel Kehlmann – Tyll
✔ Max Rhode – Die Blutschule
✔ Sebastian Fitzek – Das Joshua-Profil

Gelesen: 7

Juni

Das Motto für Juni heißt: Verlage

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie gut das Motto funktioniert – es ist sozusagen ein Experiment, deshalb habt ihr zwei Varianten zur Auswahl – ihr könnt sie vorher treffen, aber auch am Ende des Monats, je nachdem wie ihr damit besser zurecht kommt ;).

Variante 1: Es zählen alle Bücher aus demselben Verlag.
Variante 2: Die Bücher die in der Mottoliste landen müssen alle aus unterschiedlichen Verlagen kommen.

Variante 1 ist klar, denke ich, bei Variante zwei dürfen am Ende in der Liste praktisch keine Verlage zweimal genannt werden.

EDIT! Wer viel Selfpublisher liest, kann natürlich auch das als “einen” Verlag nennen. 😉

Ich denke, ich werde mich für Variante zwei entscheiden, das erscheint mir bei meinem SuB-Zwerg doch etwas einfacher 😀 …

✔ Robert C. Marley – Inspector Swanson und der Fall Jack the Ripper (HB) (Audible Studios)
✔ Mona Kasten – Save me (LYX)
✔ David Mack – Star Trek Discovery: Gegen die Zeit (Crosscult)
✔ Valentin Senger – Kaiserhofstraße 12 (Fischer)
✔ Joyce Summer – Tod am Kap (via tolino media)
✔ Alex Beer – Die rote Frau (HB) (Random House Audio)
✔ Frank Schätzing – Die Tyrannei des Schmetterlings (KiWi)
✔ Katharina Peters – Abrechnung (Aufbau)

Gelesen: 8

Juli

Das Motto für Juli heißt: SuB-Leichen

Im Juli ist es wieder soweit: wie jedes Jahr um diese Zeit sollt ihr euch mal mit euren vernachlässigten Büchern beschäftigen *g*. Gemeint sind damit die Bücher, die VOR dem Jahr 2018 bei euch zu Hause eingezogen sind und die sich somit schon länger als ein halbes Jahr auf eurem SuB befinden ;).

Wer davon völlig frei ist und alles schon weggelesen hat, greift bitte zu den ältesten SuB Büchern, seid einfach ehrlich zu euch selbst und zählt die Bücher zum Motto, die wirklich schon am längsten Staub ansetzen!

Nachdem der Juli so schwach war, war dieses Mal leider gar kein Buch vom SuB dabei …

Gelesen: 0

August

Das Motto für August heißt: Jahrgang

Im August könnt ihr wieder zwischen zwei Varianten wählen!
In diesem Monat geht es um den Autor oder die Autorin: entweder zählen die Bücher, deren Schreiber alle jünger sind als ihr – oder älter 😉 Sie müssen also entweder alle VOR euch geboren sein, oder NACH euch.
Bei unseren Challenge-Teilnehmern sind ja von jung bis “alt” (böses Wort xD) alle Altersklassen vertreten, deshalb möchte ich euch hier natürlich die Wahl lassen.

Ohne gezielt zu suchen, sieht das Ergebnis recht eindeutig aus, die AutorInnen dürften alle VOR mir geboren sein 🙂 …

✔ Robert C. Marley – Inspector Swanson 4 (*1971)
✔ Mick Finlay – Arrowood. In den Gassen Londons (*? – dürfte aufgrund seines Fotos älter sein)
✔ Heather Morris – Der Tätowierer von Auschwitz (HB) (*? – dürfte aufgrund ihres Lebenslaufs älter sein)
✔ Ursula Poznanski – Thalamus (HB) (*1968)
✔ Christine Nöstlinger – Die feuerrote Friederike (*1936)
✔ Christina Dalcher – Vox (*? – dürfte aufgrund ihres Lebenslaufs älter sein)
✔ Christine Nöstlinger – Glück ist was für Augenblicke (*1936)

Gelesen: 7

September

Das Motto für September heißt: Herbstlich

Kaum zu glauben, aber nächsten Monat wird schon wieder der Herbst eingeläutet! Das Jahr geht so schnell rum – es ist kaum zu glauben! Ich möchte mal wieder die Cover in den Vordergrund rücken und zwar die mit herbstlichen, warmen Farben. Es zählen somit Bücher, die in den Farben gelb, orange, rot und braun gehalten sind und ich hoffe, ihr habt dafür genug Auswahl zur Hand :).

✔ Andreas Eschbach – NSA

Gelesen: 1

Oktober

Das Motto für Oktober heißt: Helden

Dieser Monat ist mal den Männern vorbehalten, und zwar den männlichen Protagonisten. Ich weiß, in vielen Geschichten gibt es mehrere Protas und die können dann natürlich auch gezählt werden, aber die Männer sollen dabei tatsächlich die Hauptrolle spielen. Ich bin gespannt und hoffe, dass ihr fündig werdet!

✔ Neal Shusterman – Scythe. Die Hüter des Todes (HB)

Gelesen: 1

November

Das Motto für November heißt: Stand-Alone

Wie der Name schon sagt, geht es im November um Einzelbände! Also Bücher, die zu keiner Reihe gehören. Für manche sicher recht einfach, für manche vielleicht etwas schwieriger. Ich lese ja auch relativ viele Reihen, hoffe aber, auch einige zu schaffen ;).

✔ Jennifer Wellen – Sternschnuppenwünsche

Gelesen: 1

Dezember

Das Motto für Dezember heißt: Winterzauber

Nachdem ich die letzten drei Jahre keine “Weihnachtsbücher” im Dezember dran genommen habe und der Wunsch dafür aber da war, wollte ich euch dieses Mal den Gefallen tun 😉 Weihnachtliche Cover, weihnachtliche Geschichten, Geschichten die in der Weihnachtszeit spielen oder in denen es um Weihnachten geht, auch Adventskalenderbücher oder ähnliches … das alles zählt in diesem letzten Monat und ich hoffe, ihr werdet mehr finden als ich :D.
Erweitert um WINTERBücher, die im Hohen Norden spielen, zu der kalten Jahreszeit oder ihr das Gefühl habt, das sie hier dazu passen ;).

✔ Jennifer Wellen – Wenn der Winter dich küsst

Gelesen: 1

Gesamt: 45

Loading Likes...

2 Gedanken zu „Motto Challenge 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.