Der Leseratz

Lesen oder fressen - das ist hier die Frage!

Ein Lebenszeichen ...

15. August 2022

Ich glaube, ich habe mich noch nie so schwergetan wie im Moment, einen Blogbeitrag zu schreiben. Und ich kann nicht mal mit absoluter Sicherheit sagen, woran das liegt. In den letzten Monaten hat sich in meinem Leben so einiges geändert - und ich sage euch, es ist kein Zuckerschlecken, neben der Arbeit auch noch ein Studium zu machen ... Irgendwie habe ich den Auf- und Abgaben für die FH fast alles untergeordnet, es ist so entsetzlich viel liegengeblieben - alles nur mit dem Gedanken, ich mache es später, im Sommer, wenn die unterrichtsfreie Zeit ist. Tja, jetzt haben wir Mitte August - und es läuft mehr als zäh.

Den Juli habe ich mehr oder weniger damit verbracht, Serien zu schauen und Fanfiction zu lesen. Bei der Hitze ist es aber auch wirklich kein Spaß, sich vor den Computer zu setzen und Dinge zu erledigen - bei durchschnittlich 26 oder 27 Grad in einer Dachwohnung hört die Motivation einfach auf ...

Jetzt haben wir Mitte August und meine Motivation, wieder zu bloggen, ist immer noch sehr, sehr minimal. Da ist auf der einen Seite der Blog-Umzug, der mir immer noch nachhängt (Ich hab aktuell nicht so recht Lust, die alten Rezensionen hier Stück für Stück einzupflegen), auf der anderen Seite die Tatsache, dass ich eigentlich bis Anfang August kaum gelesen habe. Hätte ich nicht im Juni und Juli zu einigen Comics gegriffen, wären beide Monate vermutlich zu totalen Nullnummern geworden ... Tja, und was soll ich rezensieren, wenn ich nichts gelesen habe? Da beißt sich eben die Katze ein wenig in den Schwanz. 🤷‍♀️

Ich habe aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es wieder besser wird. Meine alten Beiträge sind vorsorglich archiviert - man weiß ja nie. Außerdem denke ich einfach immer wieder einmal so darüber nach, wie es hier weitergehen soll. Vielleicht Bücher einfach in Zukunft nur so vorstellen? Ohne Hintergedanken, frei von der Leber weg, ohne den ganzen Zeitaufwand, den eine Rezension gewöhnlich nach sich zieht?

Ich befürchte nur, dass es spätestens im September wieder schlechter laufen wird, weil dann Wintersemester, ausstehende Prüfungen und Masterarbeit meine Zeit beanspruchen werden. Ich weiß, man soll den Teufel nicht an die Wand malen, aber ich versuche realistisch zu bleiben - nicht dass ihr euch wundert, warum hier gar nichts mehr kommt. 😅