#fbm16 Eindrücke der anderen Art

Eigentlich sollte dieser Beitrag schon viel früher online gehen, aber irgendwie sollte es nicht sein. Ich schätze, ihr habt in der Zwischenzeit schon jede Menge Bilder von der diesjährigen Frankfurter Buchmesse gesehen, aber es gibt immer eine neue Perspektive … Die Bilder habe ich zwar nicht persönlich gemacht, aber ich möchte sie euch trotzdem nicht unterschlagen.

Frankfurt ist und bleibt etwas Besonderes. Wo sonst kann man innerhalb kürzester Zeit Ungewöhnliches, Witziges, Schräges neben Business, Lesungen und Verlagsständen finden?

Wünschen wir uns ab und zu nicht alle so ein Mittel? 😊

Bob Dylan als diesjähriger Nobelpreisträger durfte natürlich auch nicht fehlen …

Kein Widerspruch!

Der Innenhof mit der Agora (rechts) und dem Lesezelt (links). Das Lesezelt hat bei den kalten Temperaturen den Vorteil, dass es geheizt ist. Gleichzeitig ist es eine der wenigen Locations, wo man auch während der Messe nach der Lesung Bücher kaufen und signieren lassen kann!

Der Stand von Piper ist jedes Jahr wieder ein Hingucker, alleine durch die Büchertürme …

Dies ist aber hier selbstverständlich nur eine Auswahl. Insgesamt sind es knapp 60 Bilder, die ich in ein externes Album geladen habe. Verständlicherweise kann ich jetzt nicht alle hier zeigen, aber wenn ihr Lust habt, klickt euch bei

Frankfurter Buchmesse 2016

durch. Es gibt noch einiges zu entdecken :).

Loading Likes...

2 Gedanken zu „#fbm16 Eindrücke der anderen Art

  1. Hallo Ascari,
    schöne Bilderauswahl. Bei dem Bild von Bob Dylan musste ich zweimal hinschauen. Erst dachte ich, dass er den Mittelfinger am Fenster angelehnt hat. hahaha Irgendwie hätte das auch gepasst. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.