Handlettering

Handlettering der Buchblogger / 01.2021

Im Dezember gab es ja eine Pause, was das Handlettering der Buchblogger angeht. Tanja und Leni haben aber schon bekannt gegeben, womit wir im neuen Jahr starten. Nicht dass es das unbedingt einfacher gemacht hätte für mich …

Das Thema lautete:
Lettere den Titel eines Wunschbuches für 2021

Ich schaue einfach nie in Vorschauen, ganz im Gegenteil. Eigentlich lasse ich mich lieber überraschen, von ein paar Ausnahmen abgesehen (Lieblingsautoren zum Beispiel). Daher war ich gezwungen, mich erst einmal auf die Suche nach neuen Buchtiteln für 2021 zu machen, aber mit Hilfe der Vorschauen vom Büchertreff ist das für mich mittlerweile etwas einfacher geworden.

Auf diese Weise wurde ich auch daran erinnert, dass es von “Ready Player One” von Ernest Cline (das ja auch verfilmt wurde) eine Fortsetzung geben wird. Ich gebe zu, auch wenn mich das Buch nicht komplett umgehauen hat, fand ich vor allem das Setting einfach nur genial. Und David Nathan als Sprecher, ach ja, was soll ich sagen <3 <3 …

Das neue Buch trägt den Titel “Ready Player Two” und erzählt die Geschichte aus “Ready Player One” mit den bereits bekannten Protagonisten weiter.

Darum geht’s laut Fischer Tor:

Eine unerwartete Quest. Zwei Welten stehen auf dem Spiel. Are you ready?

Kaum hat Wade Watts das wertvolle Easter Egg von James Halliday gefunden und das Rennen um die OASIS gewonnen, entdeckt er ein revolutionäres Geheimnis: Tief verborgen im Code der virtuellen Welt liegt eine weitere Überraschung – eine Technologie, die die OASIS noch wundervoller und suchterzeugender macht als je zuvor.

Doch das Geheimnis wird geschützt von einem neuen Rätsel – auf Wade Watts wartet ein letztes Abenteuer. Und sein Konkurrent geht über Leichenberge, um ihm zuvorzukommen. Bald merkt Wade: Auf dem Spiel steht nicht nur sein eigenes Leben, sondern das Schicksal der gesamten Welt.

Rasant, nostalgisch, genial – wie nur Ernest Cline es hinkriegt!

Das erste Buch ist heute ja selbst schon ein gewisses Kultobjekt, nicht zuletzt wegen der unzähligen Anspielungen auf die Popkultur und die Games der 80er Jahre. Ganz im Geist dieser Zeit habe ich versucht, mich ein bisschen für das Lettering von dieser Zeit inspirieren zu lassen.

Aus dem Grund habe ich auch ganz bewusst zu diesen, heute vielleicht etwas quitschigen Farben gegriffen. Aber das war sie eben, diese Zeit Ende der 80er /Anfang der 90er, wo bei der Gestaltung der ersten Spiele und Oberflächen nicht sehr viel Freiraum geherrscht hat.

Für die Umsetzung hab ich meine Stabilo Fineliner genutzt, die beim Absetzen ein bisschen mehr Farbe abgeben, aus dem Grund wirken die Buchstaben sehr eckig und nicht unbedingt “aus einem Guss”, aber ich fand es passend für eine Schrift, der auf alten Computern wohl eher pixelig dargestellt worden ist …

Leider ist das Gelb von “Two” nicht so extrem gut auf dem weißen Hintergrund lesbar, aber ich denke, mit ein bisschen Phantasie ist es erkennbar.

Wobei ich zugeben muss, dass ich mich am Computer mal wieder beim Nachbearbeiten ein bisschen gespielt habe – und auch das farblich invertierte Lettering entbehrt nicht eines gewissen Charms :).

Und nachdem ich nicht so recht wusste, was mir besser gefällt, zeige ich euch beide Versionen und lasse euch entscheiden, welcher Variante ihr den Vorzug gebt.

Loading Likes...

10 Kommentare

  • Aleshanee

    Huhu!

    Nachdem ich jetzt die Aktion immer nur verfolgt habe, hab ich mich auch mal dran gewagt und mitgemacht 😀 Und es hat echt viel Spaß gemacht! Ich zeichne ja gerne (ausmalen finde ich auch sehr beruhigend) und sich mal wieder kreativ zu beschäftigen war wirklich schön 🙂

    Deinen Titel finde ich super gelungen und passt von der Art her perfekt zum Buch! Ich finde beide Farbspiele schön, wobei das schwarze sogar noch etwas mehr den Retrolock hat, bisschen wie eine Leuchtreklame ^^ Warum auch immer ich das mit der Zeit verbinde in der der erste Band spielt …

    Jedenfalls war ich echt überrascht, dass hier noch eine Fortsetzung kommt, hätte ich nie damit gerechnet. Bin aber sehr gespannt, was sich der Autor dieses Mal hat einfallen lassen.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Ascari

      Hi!

      Ich hab’s dir eh grad schon auf deinem Blog geschrieben: Ich finde deinen Einstand echt gelungen! Hoffe, du bist jetzt öfter mal dabei 🙂 . Für mich ist dieses Zeichnen ja auch ein bisschen Entspannungsprogramm, deswegen bin ich ganz bei dir beim Ausmalen … Wobei das derzeit dasselbe Drama ist, derzeit komme ich einfach zu fast gar nichts. Hoffe, dass das im Februar dann etwas besser wird.

      Vielen Dank für dein Kompliment! Meine Letterings sind derzeit ja auch aus Zeitgründen eher minimalistisch, aber es macht trotzdem Spaß. Und wenn rüberkommt, was ich mir dabei gedacht habe, dann würde ich sagen: Mission accomplished 😀 .

      Ich hab ehrlich gestanden auch nicht gewusst, dass eine Fortsetzung kommen wird, aber wofür sind Buchvorschauen schließlich gut, wenn nicht dafür, um solche Dinge herauszufinden 🙂 .

      Liebe Grüße
      Ascari

      • Aleshanee

        Ganz lieben Dank nochmal auch hier 🙂
        Ich hab früher sehr gerne gezeichnet und mich beim ausmalen entspannt, aber irgendwie hat sich das total verflüchtigt … schön dass ich jetzt durch die Aktion wieder Lust dazu bekommen habe. Ich bin sicher, dass ich öfter mal mitmachen werde. Für das nächste Thema hab ich schon einen Buchtitel im Kopf 😀

        Ob minimalistisch oder nicht – man sieht, dass es absolut passt und oft ist ja auch weniger mehr 😉
        Ist immer schade wenn man grade für die Dinge, die einem Spaß machen, keine Zeit findet. Ich versuche, dem immer gleich nachzugehen, wenns möglich ist, sonst verschiebe ich das um Stunden, Tage und irgendwann sinds Wochen xD

  • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    Hallo liebe Ascari,

    ich bin ein großer Fan deiner Zeichnungen, ja, ich wiederhole mich, ich weiß. Aber was du da schon wieder aus dem Titel herausgeholt hast … ich find’s einfach nur genial. Einerseits schlicht, andererseits sehr ausdrucksstark.

    Ich finde beide Varianten richtig genial und kann dir auch nicht wirklich sagen, welches ich davon als Favoriten küren würde. Der schwarze Hintergrund verleiht dem Bild diesen leichten Neoneffekt (jetzt weiß ich, was du in deinem Kommentar auf meinem Blog andeuten wolltest ;o)). Das hat nochmal das gewisse Etwas und passt zu der virtuellen Welt, in der die Geschichte spielt.

    Zum Buch: Ich habe den ersten Band der Reihe noch nicht gelesen. Ist es nicht so, dass die Geschichte auch schon verfilmt wurde oder verwechsele ich das gerade?

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Vielen Dank, dass du wieder am Handlettering der Buchblogger teilgenommen hast <3

    Liebe Grüße
    Tanja

    • Ascari

      Hallo Tanja!

      Vielen Dank, ich freu mich jedes Mal wieder, wenn dir gefällt, was ich mir ausgedacht habe 🙂 .

      Yep, genau das meinte ich, ich hab zwar keine Neon-Farben verwendet, aber es ist ein ähnliches Ergebnis geworden beim schwarzen Hintergrund. Leider habe ich aktuell keine entsprechenden Stifte, dass ich mal auf schwarzem Papier sowas direkt zeichnen könnte (Sie müssen ja gut decken), aber es gibt anscheinend Gel-Stifte, mit denen sowas geht. Wenn ich mal wieder mehr Zeit hab, muss ich das mal ausprobieren, das weiß ich jetz schon 🙂 .

      Nein, das stimmt schon, das erste Buch ist von Steven Spielberg auch vor drei Jahren verfilmt worden, aber es wurde – wie meistens – auch einiges zum Buch verändert …

      Liebe Grüße
      Ascari

      • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

        Hallo liebe Ascari,
        ohja, das Arbeiten mit Gelstiften stelle ich mir auch sehr interessant vor. Ich arbeite ja auch sehr gerne mal mit weißem Gelstift auf schwarzem Untergrund.

        Der “Neon”Effekt bei diesem Lettering ist auf jeden Fall sehr genial. Ich bin schwer beeindruckt und schon sehr gespannt, was du uns im nächsten Monat präsentieren wirst.

        Liebe Grüße
        Tanja :o)

  • Janna | KeJasWortrausch

    Ein weiterer Symapthiepunkt! Ich schaue nie in Verlagsvorschauen, wenn dann gaaanz selten Blog-beiträge die ein paar kommende Titel zeigen, aber ich geh lieber in die Buchhandlung. Oder lass mich von der Begeisterung anderer leser:innen anstecken (=

    ich mag deine Lettering-Beiträge und denk mir jedes Mal, ich sollte auch mal loslegen. stifte und Bücher dazu hab ich, aber nicht die Geduld des Lernens XD

    • Ascari

      Liebe Janna!

      Weißt du, was meiner Meinung nach das Schönste am Handlettering ist? Dass man eigentlich nichts falsch machen kann, wenn man sich erst mal von den gängigen Vorstellungen und Bildern gelöst hat, die man so im Netz findet. Ich kann diese typische Schreibschrift als Leftie bis heute nicht richtig – und wen stört’s?

      Es gibt so viele andere tolle Schriften und Dinge, von denen man sich inspirieren lassen kann, ohne dass man ein Genie sein muss … Ich hab seinerzeit meine ersten Gehversuche mit Papier und Bleistift mit einzelnen Buchstaben gemacht – und mir dann manchmal auch Motive zum Abzeichnen gesucht. Deswegen sind meine Letterings meistens alles Mögliche, nur nicht das, was man sich darunter so landläufig vorstellt. Aber solange es mir Spaß macht und solange mir meine Ergebnisse gefallen, solange werde ich auch zeichnen :D.

      Liebe Grüße
      Ascari

  • Leni von Meine Welt voller Welten

    Huhu liebe Ascari,

    ich kann wirklich, unter keinen Umständen, überhaupt nicht sagen, welche Version mir besser gefällt. Ich finde, beide absolut genial! Die Farben sind toll gewählt und leuchten in beiden Varianten sehr schön. Dass der Stabilo beim Absetzen etwas mehr Farbe hinterlassen hat an den Ecken, rundet es in meinen Augen sogar ab. Dabei muss ich an das typische Muster der Technologie denken. Das hat auch vereinzelt Punkte mit drin. =)

    Aber auch die Schriftart ist super! Technisch angehaucht, einheitlich, sauber und einfach genial. ♥ Hast du dich dafür inspirieren lassen?

    Den ersten Band habe ich noch nicht gelesen bzw. den Film habe ich noch nicht gesehen. Allgemein war mir die Reihe eher noch unbekannt. Ich werde das mal ein weing erstöbern. Schön, dass das Stöbern für das Handlettering der Buchblogger deine Vorfreude auf die Fortsetzung steigern konnte. =)

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    • Ascari

      Liebe Leni,

      bitte entschuldige die etwas späte Antwort, aber derzeit finde ich fast ausschließlich nur am Wochenende Zeit, Kommentare zu beantworten …

      Zur Antwort auf deine Frage: Ja, habe ich. Und zwar von dem alten Nokia-Spiel “Snake”. Kennst du das noch? Und ein kleines bisschen hat auch “Tron” Pate gestanden. Ich bin und bleibe ein kleiner Nerd :D.

      Liebe Grüße
      Ascari

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.