Handlettering der Buchblogger / 03.2018

Habe ich nicht schon im Februar geschrieben, dass ich derzeit komplett Mandala & Muster-versessen bin? Ich glaube schon 😀 … Das ging auch im MĂ€rz jetzt so munter weiter, weswegen ich mich erst relativ spĂ€t mit dem neuen Thema beschĂ€ftigt habe.

Dieses Mal hat mir eigentlich wieder einmal mein BĂŒcherregal die notwendige Inspiration gebracht (wie schon öfter), denn die besten Ideen habe ich immer, wenn ich mir die BĂŒcher darin einfach so angucke und ĂŒberlege, was man aus den Vorgaben machen kann.

Das Thema lautete:
Lettere den Namen einer Autorin oder eines Autors

Meine erste Idee war, den Namen von Dave Eggers an einen Kreis angelegt zu zeichnen – angelehnt an sein Buch “The Circle”. Tja, was soll man sagen, bei der Idee ist es dann auch geblieben. Ohne Vorlage keine Chance, das so hinzubekommen, wie ich mir das vorgestellt habe. Das ist wohl auch mein großes Problem beim Zeichnen, dass ich das fertige Lettering schon oft im Kopf vor mir sehe, die Wirklichkeit dann aber nicht mal ansatzweise heranreicht. Viele GrĂŒĂŸe von meinem Perfektionismus …

Nach einigen weiteren Überlegungen landete ich dann bei Ken Follett, einem meiner Lieblingsautoren. Da er mittlerweile ja am bekanntesten fĂŒr seine historischen Romane ist (obwohl er auch spannende Thriller geschrieben hat), wollte ich dazu passend eine Schrift. Da ich mich bisher mit diesen “altertĂŒmlichen” Schriften eher wenig auseinandergesetzt habe, suchte ich mir eine Vorlage auf der vielen Webseiten, die freie Fonts zum Installieren anbieten 🙂 . Habe ich schon gesagt, dass es jede Menge toller Schriften gibt? Am Ende hatte ich viel mehr installiert, als ich eigentlich wollte.

Am Ende habe ich mich allerdings doch fĂŒr etwas entschieden, was den meisten von euch durch antiquarische BĂŒcher bekannt sein dĂŒrfte: die Frakturschrift. In Handlettering Bildern taucht sie eher selten auf, weil man sie eigentlich mit einer bestimmten Feder geschrieben hat, aber ich mag sie trotzdem. Die allererste Version meines Blogs hatte noch diese Schrift im Header.

Gezeichnet habe ich dieses Mal wieder auf Transparentpapier, weil der Goldstift auf dieser Unterlage meiner Meinung nach am besten funktioniert. Der Grund ist, dass ich es mir in den Kopf gesetzt hatte, die Initialen – das K und das F – so ein bisschen wie Schmuckbuchstaben zu gestalten (so wie man es aus den mittelalterlichen Kodizes kennt).

Wie immer ist es nicht unbedingt das, was ich ursprĂŒnglich im Auge hatte, aber es geht nichts ĂŒber ein bisschen FlexibilitĂ€t 😀 .

Loading Likes...

20 Gedanken zu „Handlettering der Buchblogger / 03.2018

    1. Hallo Fraencis,

      ich freu mich sehr ĂŒber dein Kompliment :). Zu Ken Follett: Ich bin mittlerweile auch mehr Fan seiner historischen Romane, aber er hat auch sehr gute Kombinationen mit Thrillern geschrieben – “Die Leopardin” zum Beispiel :). Kennst du das?

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Ascari

  1. Hallo Ascari,

    mir gefĂ€llt Dein Schriftzug sehr gut! Das GrĂŒn und Rot passt toll zusammen und das Gold rundet es wunderschön ab.
    Ohne Frage ist natĂŒrlich auch der Schriftsteller eine gute Wahl. 😀

    Ich habe gerade “Die Leopardin” angefangen gehabt, aber leider nach der HĂ€lfte abgebrochen, weil es mir im Moment zu heftig war. Die Szenen mit dem Deutschen Offizier… alter Schwede!

    Und ja, ich kenne es sehr gut, sich so viele SchriftzĂŒge runter zu laden. :)))

    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Petrissa

    1. Liebe Petrissa,

      vielen Dank fĂŒr dein Kompliment 🙂 . Ken Follett kann’s aber auch, wirklich tolle Romane zu schreiben. “Die Leopardin” habe ich mittlerweile sogar zweimal als Hörbuch gehört, weil mir die Geschichte gefallen hat, dieses Katz-und-Maus-Spiel zwischen der Resistance-KĂ€mpferin und dem Offizier ist schon spannend geschrieben.

      Kann aber verstehen, wenn du meinst, dass dir das nahegegangen ist. Wobei ich denke, dass Follett das durchaus realistisch beschrieben hat, im Krieg waren beide Parteien nicht zimperlich, wenn es darum gegangen ist, Informationen zu beschaffen …

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Ascari

  2. Huhu Ascari,

    dein Lettering ist richtig super geworden! Zwar habe ich bisher noch nichts von der Autorin gelesen, aber ihr Name war mir bereits gelĂ€ufig. Auch wusste ich, dass sie sehr in der Genre “Historische Romane” vertreten ist. Als ich dann dein Lettering gesehen habe, war mein erster Gedanke: Das passt ja wie die Faust aufs Auge.

    Das ist eine super Schriftwahl und die einzelnen Buchstaben sind dir auch wunderbar gleichmĂ€ĂŸig gelungen. Ich finde, gerade wenn man den gleichen Buchstaben in einer anderen Schriftart (und dann auch noch direkt nebeneinander) schreibt, sieht man hĂ€ufiger die kleinen Unterschiede. Immerhin werden die Buchstaben von Hand gezeichnet und da können die ja nicht komplett identisch sein.
    Dachte ich.
    Ich habe mich getÀuscht. xD

    Deine Farbwahl gefĂ€llt mir auch sehr gut. Die Kombination GrĂŒn und Gold, hat einen unfassbar schönen Effekt. Dein Lettering ist dir wirklich, wirklich sehr gelungen. <3

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Leni =)

    1. Liebe Leni,

      du meinst den Autor, oder? 😉

      Was die GleichmĂ€ĂŸigkeit der Buchstaben angeht: Ich geb zu, ich hab mir dieses Mal eine Vorlage gesucht, so vertraut bin ich leider mit dieser Schrift (noch) nicht. Und ja, ich hab auch noch einmal drĂŒber gemalt (geht ja auf Transparentpapier sehr gut), um die Fehler und UnregelmĂ€ĂŸigkeiten beim ersten Zeichnen nachzubessern 😀 …

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Ascari

  3. Huhu Ascari,
    ich muss ja sagen, dass ich ein absoluter Fan von deinen Handletterings bin. Einen besseren Schriftzug hĂ€tte man fĂŒr Ken Follett einfach nicht wĂ€hlen können. Auch die Farben passen perfekt! Ich finde es auch gut, dass du deinen Wunsch, den Rahmen in Gold zu zeichen, so konsequent durchgesetzt hast. Die Lösung mit dem Transferpapier ist genial. Das Gold wirkt selbst auf dem Foto richtig schön glitzern. <3
    FĂŒr mich eine rundum perfekte Umsetzung.

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Tanja

    1. Liebe Tanja,

      aaawwww, das ist wirklich sehr, sehr lieb von dir! Ich hab ja jedes Mal das GefĂŒhl, wenn ich eure Letterings sehe, dass ich ein bisschen aus dem Rahmen falle … Als LinkshĂ€nderin tue ich mich mit den Schreibschriften allerdings etwas schwer, deswegen habe ich mich mit ihnen noch nicht so viel beschĂ€ftigt.

      Den Goldstift habe ich mir noch zu Weihnachten geholt (Silber hatte ich schon), man kann damit wirklich wunderschöne Effekte setzen (auch unterm Jahr, Gott sei Dank). Und ja, das zweite Foto habe ich dann absichtlich so gemacht, dass das Gold so richtig schön geschimmert hat 🙂 .

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Ascari

  4. Liebe Ascari,

    ich kenn das nur zu gut, dass man ein Lettering im Kopf hat, darauf hin arbeitet, aber es will dennoch nicht glĂŒcken.

    Dein Lettering ist großartig umgesetzt. Das gewĂ€hlte Alphabet passt einfach sehr gut zu Ken Follet. Du hast sehr genau gearbeitet und die Hervorhebung der Buchstaben ist sehr schön anzusehen.

    Liebe GrĂŒĂŸe Anja

    1. Liebe Anja,

      vielen Dank, das bedeutet mir viel, wenn das von dir kommt <3 <3. Ich bin ja noch immer sehr begeistert, wie engagiert du in Sachen Handlettering bist!

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Ascari

    1. Hallo Moni!

      Dachte ich mir, dass dir das gefallen wird 😉 … Wie schaut’s denn bei dir aus? Hast du nicht mal Lust mitzumachen?

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Ascari

      1. Hey Ascari,

        Ich bin kĂŒnstlerisch leider ĂŒberhaupt gar nicht begabt und wĂŒsste auch nicht, wann ich dazu die nötige Ruhe hĂ€tte. Nimmt ja auch einiges an Zeit in Anspruch und gerade bin ich froh, in meinem Sport flow zu sein und die andere freie Zeit ist mit meinem Neffen, Blog und Lesen verplant.

        LG, Moni

        1. Liebe Moni,

          in dem Zusammenhang bin ich auch ganz froh, dass die Aktion nur einmal im Monat stattfindet. Das lĂ€sst sich dann doch irgendwo noch bei mir reinquetschen von der Zeit her 😀 … Sport flow – sehr lobenswert, ich hab in der Hinsicht schon letztes Jahr komplett den Schwung verloren. Derzeit ist mein Leben recht unstet, da hab ich echt Probleme, fixe Zeiten fĂŒr irgendwelche Kurse wahrzunehmen. Aber mal sehen, noch ist nicht aller Tage Abend 😀 .

          Liebe GrĂŒĂŸe
          Ascari

  5. Hey Ascari,
    die Schriftart passt echt gut zu Follett. Im zweiten Bild hebt das Gold die beiden Anfangsbuchstaben sehr schön ab, das sieht toll aus.
    lg, Tine =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.