Handlettering

Handlettering der Buchblogger / 11.2021

Als ich im Oktober bei Tanja und Leni das neue Thema für den November gelesen habe, war ich mir ehrlich gestanden nicht sicher, ob mir dazu etwas einfallen würde. Ich bin ja normalerweise nicht so sehr Leserin dieses Genres, wo einen passende Titel mehr oder weniger ins Gesicht springen und “Lettere mich” rufen. Okay, worum geht es dieses Mal also?

Das Thema lautete:
Lettere einen Titel, der dich in Urlaubsstimmung versetzt.

Der sogenannte Nebelmonat ist für mich normalerweise nicht gerade die Zeit, wo ich an Urlaub denke. Aber ich schätze, genau darum geht es jetzt. Um die Tage, wo wir uns über Sonne, Meer und Besuche in fremde Länder freuen (würden). Beim Stöbern in meiner Leseliste der letzten Zeit stieß ich auf “Jenseits des Kaps” von Joyce Summer und mir fiel auch wieder ein, was ich in meiner Rezension zu dem Buch geschrieben habe.

Joyce’ Bücher haben aber generell das Talent, sogar bei mir Daheimbleiberin ein gewisses Fernweh auszulösen, seien es nun ihre Krimis auf Madeira oder eben in Südafrika. Und was verbindet man am ehesten mit diesem Land? Den Tafelberg, ohne den Kapstadt undenkbar ist. Genau aus dem Grund habe ich mir ein Foto gesucht und die Konturen abgezeichnet.

Die Farben sind dieses Mal wieder eine Kombination aus Filz- und Buntstiften. Buntstifte sind für mich oft die erste Wahl, wenn ich eher mit zarten Farben für den angedeuten Himmel, den Berg, den Strand und das Meer arbeiten möchte.

Die Filzstifte dagegen haben mir dazu gedient, bestimmte Aspekte des Bildes zu betonen. Das sind einerseits die Konturen des sehr markant geformten Berges, andererseits die Buchstaben des Letterings, die damit ein wenig hervorstechen. Ich hatte mir das am Anfang zwar ein bisschen anders vorgestellt, so wirkt es jetzt, als ob die Buchstaben ein bisschen besoffen sind, aber sei’s drum 😅.

Loading Likes...

6 Kommentare

  • Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Also ich finde das Lettering super!
    Wir lesen wohl beide eher weniger etwas in der Richtung Urlaub, Sonne, Meer 😀 Aber schön dass uns dann trotzdem was eingefallen ist! Bei dir wirkt es aber eher ruhiger und stimmungsvoller. Grade mit den sanften Farben!
    Die Idee mit dem Tafelberg ist spitze und auch die Buchstaben find ich gelungen – die sehen nicht besoffen aus xD

    Insgesamt sehr stimmig!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  • Dana - Bambinis Bücherzauber

    Hallo Ascari,
    ich finde gar nicht, dass deine Buchstaben besoffen aussehen 😀 Ich musste sehr lachen, als ich das gelesen habe, gedacht habe ich es beim Betrachten deines Bildes aber gar nicht. Mir gefällt die Variante mit den Umrissen sehr gut. Es ist irgendwie reduziert und trotzdem ausdrucksstarkt, das mag ich sehr. Und auch die zarten Farben für den Hintergrund, die das ganze stimmungsvoll machen, ohne zu sehr in den Vordergrund zu drängen. 🙂
    Mir gefällt dein Lettering sehr gut! Und irgendwie führen uns alle Letterings wohl in irgendeiner Form auch ans Wasser 😉
    Liebe Grüße
    Dana

    • Ascari

      Liebe Dana,

      ich finde, die Buchstaben sind irgendwie ein bisschen wackelig rausgekommen. Die Kapitälchen beim J und beim K waren zwar Absicht, aber ich hatte das ein wenig gerader im Kopf. Und dann hatte ich irgendwie das Gefühl, die sind halt beschwipst und tanzen deswegen ein bisschen aus der Reihe …

      Zum Wasser: Ich lebe ja in einem Land ohne Zugang zum Meer, deswegen ist das für mich immer etwas Besonderes, dort zu sein. 😊

      Liebe Grüße
      Ascari

  • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    Hallo liebe Ascari,

    ich war so gespannt auf deine Interpretation des Themas und ich muss sagen: Ich bin begeistert. Ich mag diesen schlichten Stil und diese schönen Kontraste, die du aufs Papier gebracht hast.

    Ich bin ganz bei Dana: Ich finde auch überhaupt nicht, dass die Buchstaben besoffen aussehen :o)

    Mal wieder: Absolut gelungen. Auf ganzer Linie. <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    • Ascari

      Danke, liebe Tanja!
      Meine Gedanken zu den Buchstaben hab ich ja bei Danas Kommentar jetzt schon zum Ausdruck gebracht … Und ja, ich weiß, ich sollte nicht so streng mit mir sein. 😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.