Lesenacht

Mädelsabend / 20.02.2021

Beim monatlichen Handlettering von Tanja und Leni war ich jetzt ja schon öfter dabei, aber noch nie beim Mädelsabend … Aaaaber: Das ändert sich heute. Wenn ich es richtig gesehen habe, ist das Prinzip relativ ähnlich wie das “Gemütliche Lese-Miteinander” von Livia, was mich sehr freut, denn ich mag diesen Austausch wirklich sehr.

Das Vorstellen der Bücher, die man gerade liest, das Beantworten der Fragen, Kommentare schreiben … Ich komme zwar bei sowas nie viel zum Lesen (außer ich hab ein Hörbuch am Start), aber darum geht’s mir eigentlich nicht :D.

Ich lese bzw. höre heute mit diesem Buch weiter:

Ernest Clines Bestseller ›Ready Player One‹ ist DER Science-Fiction-Roman zur Virtual-Reality-Revolution und Vorlage für den großen Kinoblockbuster von Steven Spielberg.

Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis.

Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet. Die Jagd ist eröffnet …

18:00 Uhr

Wie bist du auf deine heutige Lektüre aufmerksam geworden? Weshalb wolltest du die Geschichte gerne lesen?

Ich mache heute mit dem Reread von “Ready Player One” weiter. Das Buch habe ich eigentlich 2017 schon einmal gehört, allerdings wird in wenigen Wochen ein zweiter Teil erscheinen, weshalb Mel, Petrissa und ich zusammen eine Leserunde gestartet haben, um das Buch entweder kennenzulernen oder unsere Erinnerungen aufzufrischen.

Ich bin mittlerweile jetzt schon über der Hälfte der Geschichte – und manchmal braucht es offensichtlich die richtige Zeit für das richtige Buch, denn ich erinnere mich, dass ich beim ersten Mal mit der Geschichte noch deutlich weniger anfangen konnte. Zwar kommen so langsam die Erinnerungen zurück, warum ich es beim ersten Mal nicht so mochte, trotzdem habe ich jetzt mit den nerdigen Anspielungen wesentlich mehr Spaß als damals …

19:00 Uhr

Stell dir vor, du und dein Protagonist würdet gemeinsam ein Freizeitcamp besuchen. Welche Kurse würdet ihr wohl miteinander teilen? Könntet ihr euch vielleicht sogar gegenseitig irgendeine Fähigkeit beibringen? Verrate uns mehr darüber.

Oh mein Gott, ich glaube, das würde vermutlich in eine nerdige Fachsimpelei ausarten, wobei Wade ganz sicher sich deutlich besser auskennen würde als ich. Vermutlich würden wir dann gemeinsam irgendeine Serie oder einen Film aus den 80ern gucken, ehe wir gemeinsam vielleicht unsere Latein-Kenntnisse auffrischen würden (Gibt im Buch eine Stelle, wo Wade das sagt, weil es die Lieblingssprache des OASIS-Schöpfers Halliday war). Könnte mir vorstellen, dass das ganz witzig wäre, auf Lateinisch Nerdzeugs zu benennen 😀 😀 …

20:00 Uhr

Dein Protagonist braucht deine Hilfe. Gemeinsam müsst ihr gegen einen „Endgegner“ antreten. Ein breites Waffenarsenal steht euch für diesen Kampf zur Verfügung. Zu welcher Waffe würde dein Protagonist wohl als erstes greifen? Welche Waffe würdest du wählen?
Du kennst deinen aktuellen Buchcharakter noch nicht so gut? Kein Problem! Dann verrate uns doch mit welchem Buchcharakter du gerne gegen einen Endgegner antreten wollen würdest.

Da Computerspiele ja einen großen Anteil an der Geschichte haben, könnte ich mir vorstellen, dass der sogenannte “Kataklyst” noch einmal eine Rolle spielen wird. Das ist eine Möglichkeit, jeden OASIS-Avatar in einem gewissen Umkreis um einen herum auszulöschen. Mit einem Haken allerdings: Der Avatar, der den Kataklyst anwendet, stirbt auch. Bin gespannt, was da noch kommen wird …

Und ich habe bereits auch eine Szene hinter mir, wo Wade relativ lange Pacman spielt, um am Ende als Gewinn einen Vierteldollar zu erhalten. Bis jetzt hat die Szene noch nicht viel zur Story beigetragen, aber irgendwas kommt da bestimmt noch, sonst hätte der Autor das nicht so ausführlich geschildert. Vermutlich ist die Münze ebenfalls irgendeine Waffe, Wade weiß es nur noch nicht.

Ich setze daher mal da drauf, während Wade wohl idealistisch (und selbstmörderisch) genug sein dürfte, diesen Kataklyst anzuweden.

21:00 Uhr

Besitzt dein Charakter einen besten Freund/eine beste Freundin; gibt es eine andere besondere Bezugsperson für ihn/sie? Was meinst du warum diese beiden Charaktere sich so gut verstehen? Wenn dein Charakter allein unterwegs ist, verrate uns doch, welche Art von Freund du gerne an seiner Seite sehen würdest.

Wenn man es genau nimmt, gibt es sogar beides, Freund und Freundin. Da ist einmal Aech, mit dem sich Wade sehr gut versteht und mit dem er sich immer in einem Online-Chatroom trifft, um mit ihm abzuhängen. Sie sind zwar eigentlich Konkurrenten auf der Suche nach dem Schatz, verstehen sich aber trotzdem prächtig.

Und dann ist da noch Art3mis, eine Legende unter den Schatz-Jägern, in die Wade eigentlich schon zu Beginn ein bisschen verknallt ist, obwohl er nicht mal weiß, wie sie im real Life eigentlich aussieht.

Mittlerweile ist auch absehbar, dass alle Jäger es noch mit einem viel größeren Feind zu tun haben, einem Konzern namens IOI, der sich das Erbe von Halliday unter den Nagel reißen will und der dabei ziemlich skrupellos vorgeht. Ich vermute daher, dass es darauf hinauslaufen wird, dass sich die einzelnen Spieler zusammentun werden, um wenigstens als Gruppe eine Chance zu haben …

22:00 Uhr

Zeige uns dein bisher liebstes Zitat in deiner aktuellen Lektüre. Alternativ: Zeig uns das letzte Buchzitat, das du dir herausgeschrieben hast oder das dir besonders gut gefallen hat oder aber verrate uns, welche Stelle im Buch dir bislang am besten gefallen hat.

Ich fürchte, hier muss ich auslassen. Es gibt schon ein paar Stellen, die ich sehr nett fand, aber die sind vermutlich auch kleine Spoiler. Das Buch lebt an vielen Stellen von unvorhergesehenen Details – und die will ich eigentlich nicht verraten …

Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat! Ich habe zwar – wie vorhergesehen – gerade mal ein Kapitel geschafft, aber der Abend ist ja noch jung, da geht bestimmt noch ein bisschen was 😀 . Vielen Dank an Tanja und Leni, dass ihr das so charmant und lieb gehostet habt heute!

Loading Likes...

25 Kommentare

  • Dana - Bambinis Bücherzauber

    Guten Abend 🙂
    Ich bin sehr beruhigt, dass ich nicht die einzige bin, die nicht große Hoffnungen hegt, was das Lesen an solchen Abenden angeht 😀 Ich habe noch 30-45 Minuten Hörbuch, auch wenn ich mit dem heute nicht teilnehme, vielleicht schaff ich das nebenbei, aber an viel mehr glaube ich auch nicht. 😉
    Rereads können echt immer ganz spannend sein. Ich lese dieses Jahr auch eine Reihe mit einer befreundeten Bloggerin noch mal gemeinsam. Für sie ist es das erste Mal, für mich ein reread. Wenn da ein paar Jahre zwischen liegen, nimmt man manche Sachen einfach anders auf.
    Mir sagte dein heutiges Buch zwar nichts, aber es klingt interessant und ich bin gespannt, was du uns im Laufe des Abends noch darüber erzählen wirst 🙂
    LG Dana

    • Ascari

      Also, aus Erfahrung weiß ich, dass es viel ist, wenn ich an solchen Abenden vielleicht 50 Seiten eines Buchs lese … Aber ich schau viel zu gern herum, was andere Leute lesen und dann zu ihrem Buch zu erzählen, als mich auf meine eigenen Titel zu konzentrieren 😀 .

      Für mich ist das übrigens der erste Reread seit langem, ich müsste mal nachsehen, aber ich glaube, meinen letzten hatte ich vor zwei Jahren. Deswegen finde ich das auch sehr spannend, das Buch jetzt noch einmal zu entdecken, weil ich eh schon wieder das meiste davon vergessen habe.

      • Dana - Bambinis Bücherzauber

        Hui eine nerdige, lateinische Fachsimpelei? 😀 Aus eurem Kurs wäre ich definitiv raus, ich schätze das würde sich für mich allerhöchstens zum Einschlafen nützlich sein 😉
        Aber zum Glück sind Interessen ja einfach verschieden. 🙂

        So richtig zum rereaden komme ich leider auch selten. Es kommt eher mal vor, dass ich dann das Hörbuch zur Auffrischung höre, damit ich die Reihe weiterlesen kann, so ähnlich, wie bei dir jetzt, wenn ein neuer Band erscheint oder wenn eben die anderen Teile einfach schon ewig auf dem SuB liegen.
        Aber so ein “Genuss-reread” einfach zum Spaß, dafür fehlt meistens die Zeit.

        • Ascari

          😀 😀

          Ich weiß nicht mal, wie lange ich das selbst durchhalten würde … Ich würde ihn vermutlich nach ner halben Stunde dazu überreden, was anderes zu machen 😀 .

          • Dana - Bambinis Bücherzauber

            😀 das kann natürlich passieren 😉 Aber es gibt ja sicher noch adnere Dinge, über die man sich dann austauschen könnte.

            Der Kataklyst klingt nach einer ziemlich zerstörerischen Waffe… wenn man sich sonst nicht mehr zu helfen weiß, ist das sicher eine gute Möglichkeit, nur dass man sich selbst dabei auch pfern muss, ist natürlich ungünstig. Aber wenn man damit vielleicht viele andere retten könnte?

            Was die Jäger angeht, die sich ggf. noch zusammentun: ich finde solche Entwicklungen in Büchern oft ganz schön, wenn dann Konkurrenzdenken überwunden wird, man den anderen kennenlernt und dann ggf. feststellt, dass die doch gar nicht so schlimm sind, wie man dachte oder man die Vorurteile einfach ablegt. Aber es muss eben passen und stimmig umgesetzt sein.

            • Ascari

              Ich denke, darum geht’s auch. Was ist man bereit zu opfern, damit sich IOI nicht die OASIS unter den Nagel reißen kann? Wobei mich das sehr stark an die aktuellen Entwicklungen im Netz, Stichwort Netzneutralität, Upload-Filter etc. hat denken lassen … Es ist, als ob Cline schon 2010 ein paar Dinge kommen hat sehen …

              Ich bin jetzt schon sehr gespannt, worauf es am Ende hinauslaufen wird – mich würde so ein Teamwork auch freuen. Wer sagt denn auch, dass am Ende nur eine Person den Schatz sein Eigen nennen darf?

  • Leni von Meine Welt voller Welten

    Guten Abend liebe Ascari,

    wie genial ist es bitte, dass du heute beim Mädelsabend mit dabei bist! *-* Ich finde deine Banner-Version auch richtig hübsch. Da es der erste Mädelsabend im neuen Jahr ist, ist er auch richtig passend. =)

    Die Geschichte von deinem heutigen Roman klingt sehr spannend und man scheint schön mit raten zu können. Kann dich der Roman beim rereaden noch gut überraschen?

    Der Autor scheint sich aber auch ein wenig Zeit gelassen zu haben mit der Fortsetzung. =D Aber wie heißt es so schön: Gut Ding will Weile haben.

    Ich bin sehr gespannt, was du im Laufe des Abends noch über den Roman berichten wirst. Und natürlich hoffe ich, dass du eine Menge Freude am Mädelsabend haben wirst. Meistens komme ich auch eher weniger zum Lesen und bin viel mehr in den Kommentaren unterwegs. =D

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    • Ascari

      Kann er! Ich bin selbst überrascht, aber anscheinend hab ich wirklich ziemlich davon vergessen, weil es mich damals nicht so angesprochen hat. Passt aber gut, denn damit ist fast wie ein neues Lesen 🙂 .

      Ich bin mir ehrlich gestanden nicht mal sicher, ob überhaupt eine Fortsetzung geplant war, denn bisher hat Ernest Cline ausnahmslos Einzelromane geschrieben. Aber ich schätze, die Verfilmung hat dem Ganzen nochmal einen Aufwind beschert :).

      • Leni von Meine Welt voller Welten

        Nach vier Jahren würde ich aber auch bestimmt viel von einem Buch vergessen. Umso schöner, wenn es dich nun etwas mehr anspricht und es wie ein “neues Lesen” für dich ist.

        Dein Freizeitcamp Besuch mit dem Protagonisten klingt ziemlich genial. Ich kann mir auch so gut vorstellen, dass er entsetzt ist vom aktuellen technischen Stand und gleichzeitig fasziniert von der realen Welt? Fachsimpeln in Latein, stelle ich mir auch originell vor. Wobei ich kaum ein lateinisches Wort kenne. Das müsste er mir erst beibringen. =)

        • Ascari

          Was mich in dem Kontext eigentlich sehr fasziniert hat, ist, wie sehr manche Vorhersagen von Cline zugetroffen haben. Wer würde denn im Moment nicht auch gern in eine virtuelle Welt gehen? Und mit einem sogenannten Ganzkörperanzug, könntest du dann sogar auch fühlen und riechen, was so um dich herum passiert … Und das ganz ohne Pandemie und sonstigem Mist.

          Da ist die Technik schon ein Stück weiter als das, was wir derzeit haben, aber das Leben im Real Life müsste ich in gut zwanzig Jahren nicht haben, das klingt ziemlich deprimierend.

          Hast du mal Italienisch oder Französisch gelernt? Wenn ja, kennst du ziemlich viele lateinische Wörter, diese Sprachen haben sich ja aus dem Lateinischen entwickelt 🙂 .

          • Leni von Meine Welt voller Welten

            Die Technik, die virtuelle Welt und deren Wissen, würde ich auch gerne übernehmen. Ich frage mich aber, wie angenehm dieser Ganzkörperanzug zu tragen ist. Was meinst du? Fühlt sich das dann in etwa an, wie normale Kleidung?

            Beim Reallife aus dem Buch wäre ich aber auch raus. xD

            Ich habe kein Italienisch oder Französisch gelernt. Ich hatte mal für zwei, drei Jahre Spanisch in der Schule. =) Sprichst du Italienisch oder Französisch?

            Einen Vierteldolle in eine Waffe zu verwandeln, wäre auf jeden Fall schon mal sehr kreativ. Was denkst du, wie könnte dem Autor das gelingen?

            Aech und Wade klingen auch irgendwie goldig. =)

            • Ascari

              Es klingt so wie eine Art Catsuit, den du überziehst. Also sogar relativ bequem. Es klingt aber auch aufwendig, bis man alles am Körper hat, was man braucht, Anzug, Handschuhe, Brille …

              Spanisch zählt auch zu den romanischen Sprachen :). Ich hatte Französisch in der Schule, ist aber mittlerweile so gut wie nix mehr davon übrig …

              Die Frage ist wohl, was die Münze genau bewirkt. Vielleicht bringt sie eine Art Schutzanzug, dass man den Kataklyst zwar anwenden kann, dabei aber nicht draufgeht? Vielleicht kann ich damit aber auch auf irgendweise eine Abkürzung im System nehmen? Möglichkeiten gibt’s ganz schön viele.

              Ich mag Wade im Umgang mit seinen Freunden auch, das hat was. Vor allem weil er anfangs eher als ruhig, zurückhaltend und nicht sonderlich extrovertiert dargestellt wird. Man merkt aber, dass er daran wächst, dass es ihm gelingt, die Rätsel zu lösen und auf der Jagd vorwärts zu kommen.

              • Leni von Meine Welt voller Welten

                Uuuh, ein Catsuit, der einen vor Viren schützt? Würd ich nehmen. =D Wobei das für Temperaturen im Sommer sehr warm klingt. Reguliert es zufälligerweise noch die Körpertemperatur?

                Mich würde ja noch sehr interessieren, was bei der Münze herauskommt. Magst du mich dazu vielleicht updaten? Außer es hat mit einer ABSOLUTEN Schlüsselszene im Buch zutun. Ich hoffe ja mittlerweile sehr, dass es noch eine Bedeutung in der Geschichte erhält.

                So wie du Wade beschreibst, klingt das nach einem sehr tollen Charakter. Du meintest, dass dich das Buch beim ersten Lesen nicht ganz so angesprochen hat. Wie empfindest du es dieses Mal? Kann es dich schon etwas mehr überzeugen?

                Ich freue mich wirklich sehr zu lesen, dass dir der Abend gefallen hat und es dir Spaß gemacht hat. Jetzt wünsche ich dir weiterhin noch viel Lesefreude und bald eine gute Nacht. Bis hoffentlich ganz bald wieder! =)

  • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

    Hallo liebe Ascari,

    dein Banner zum Mädelsabend sieht ja mal megagenial aus. Den müssten wir eigentlich zum Standart machen <3

    Dein Buch klingt vom Klappentext her absolut nach meinem Geschmack. Der Titel sagt mir sogar etwas. Aber ich hatte es trotzdem bislang noch nie so richtig im Blick. Ich bin sehr gespannt, was du heute noch dazu sagen wirst. Das könnte was für meine Wunschliste sein.

    Hast du dir schon einen Lesesnack besorgt? :o)) Wenn ja, darf ich fragen was? :o))))

    Ich wünsche dir heute Abend ganz viel Spaß

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    • Ascari

      Möchtest du das Bild haben? Ich hab es mir in Canva gebastelt, weil ich ein Bild in der passenden Größe für meine Beitragsbilder gebraucht habe 🙂 .

      Ich sage jetzt schon: Das Buch ist deutlich besser als der Film. Im Film mussten sie verdammt viel ändern bzw. kürzen. Die Geschichte ist zwar dieselbe geblieben vom Grundschema her, aber es ist vieles unter den Tisch gefallen, dass das Buch liebenswert macht.

      Im Moment hab ich mir mal meine Wasabi-Nüsse geschnappt, nicht so fein wie deine Waffeln, aber ich finde, die sind irgendwie auch nerdig und passen daher zur Geschichte 😀 .

      • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

        Du kannst mir das Bild gerne schicken. Ich würde mich darüber freuen :o) Ich muss allerdings erstmal mit Leni darüber sprechen, ob wir ihn wechseln können/wollen, da unser Banner auch einen gewissen Wiedererkennungswert hat. Aber ich finde deinen Banner schon verdammt genial. :o)

        Stimmt, da gibts auch einen Film zu. Habe ich nicht gesehen, aber schon von gehört! Dann würde ich auf jeden Fall auch erstmal zum Buch greifen wollen. Nerdig ist ja mal total meins. Ich musste bei der 19 Uhr Frage schmunzeln. So einen Kurs stelle ich mir sehr cool vor. Latein hatte ich nicht, daher wäre ich da total raus. Aber nerdiges Fachsimpeln … da bin ich dabei :o))))))

        Und Wasabinüsse passen perfekt :o)

        • Ascari

          Oh, daaaanke <3 <3
          Ich schick es dir gern! Deine Mail-Adresse aus deinem Impressum passt?

          Ich würd es vermutlich eh nicht lang aushalten, so gut war ich in Latein dann auch nicht. Aber den "Spaß" hab ich noch in der Schule genießen dürfen, deswegen ist da noch mehr übrig als von Französisch zum Beispiel, da wär ich dann auch raus 😀 😀 ...

          • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

            Die Adresse aus dem Impressum passt :o) Vielen Dank schon jetzt. Ich werde demnächst mal mit Leni darüber sprechen. Wie schon gesagt, es könnte aber auch sein, dass wir es bei dem alten aus nostalgischen Gründen belassen. Das ändert aber nichts daran, dass ich es mir richtig gut gefällt.

            Ich finde Latein ansich sich spannend. In der Schule hatte ich da nicht so viel Interesse dran. Im Alter ändert sich das. Aber leider benutzt man die Sprachen (bis auf vielleicht Englisch) im Alltag ja auch nicht so viel und dann verliert man einiges wieder. Ich habe z.B. mal einen Kurs zum Thema Gebärdensprache besucht und mittlerweile weiß ich so gut wie keine Geste mehr … leider.

            Der Kataklyst klingt aber richtig fies. Auch finde ich deine Worte bzgl. des Protagonisten erschreckend, dass er selbstmörderisch veranlagt ist. Das schürt aber natürlich auch die Spannung. Ich hoffe, dass er ein bisschen durchdacht rangeht und die Geschichte auch überlebt! :o)

            • Ascari

              Ist klar. Verstehe ich auch voll, wenn ihr euer Bild behalten wollt. Ich wollte ursprünglich eins machen, was eurem jetzigen ein bisschen ähnlicher sieht, aber dann stieß ich auf das Bild mit der Wunderkerze (Zumindest denke ich, dass es eine ist) und hab dann ein bisschen mit den Fonts herumgespielt, die Canva anbietet – und dann ist das Ergebnis fast wie von selbst entstanden 😀 .

              Ich weiß, was du meinst. Ich hab mal versucht, ein bisschen Slowenisch zu lernen, ist ja unser direktes Nachbarland, da ist aber auch nicht wirklich was davon hängen geblieben … Englisch ist und bleibt bei uns auch die dominanteste Sprache, allein wegen der vielen Anglizismen, wie wir mittlerweile benutzen.

              Wade ist ein Idealist, er will einfach erreichen, dass die OASIS frei von der Kontrolle von geldgierigen Konzernen bleibt. Deswegen traue ich ihm das zu, dass er eher sich selbst opfert, als zB. IOI (siehe Update 21:00 Uhr) gewinnen zu lassen. Ich glaube aber schon, dass er sich grundsätzlich gern in der OASIS mit seinem Avatar aufhält und seine Figur nicht leichtfertig aufgibt.

              • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

                So, ich werde jetzt mal meine “Abschiedsrunde” für heute drehen.

                Erst einmal aber noch zu deiner 21 Uhr Antwort: Mit den Freunden hast du mich jetzt schon wieder gekriegt. Ich glaub das Buch landet jetzt auf meiner Wunschliste. Ich würde gerne wissen, wer hinter dem Art3mis steckt und auch der Chat mit seinem Spielkameraden klingt sehr interessant :o)

                Ich finde Wunderkerzen ja auch richtig genial. Und auch die Kombi mit dem Schriftzug. Du hast da wirklich ein gutes Auge für.

                Okay, dann besteht ja noch Hoffnung für Wade :o)

                Ich werde jetzt mal mit meinem Buch ins Bettchen gehen. Vielen Dank für den schönen Abend und den tollen Austausch. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend :o)))))

  • Jasmin

    Guten Abend Ascari

    Ready Player One steht auch noch auf meinem SuB. Habe es zum Geburtstag geschenkt bekommen und möchte es bald auch lesen.

    Liebe Grüße und viel Spaß
    Jasmin

    • Ascari

      Möchtest du bei unserer Leserunde mitlesen? Wir haben die Woche erst angefangen, sind also als Gruppe noch nicht übermäßig weit gekommen 🙂 . Du könntest also problemlos noch dazu stoßen, wenn du magst!

        • Ascari

          Ich glaub, Petrissa ist mittlerweile schon am weitesten, ich stecke etwa bei der Hälfte und Mel hat gerade mal ein paar Seiten gelesen … Petrissa hostet die Leserunde auf ihrem Blog (Link ist oben im Text), dort schreiben wir unsere Eindrücke als Antworten zu Kommentar-Abschnitten. Man kann sich da zwar leichter spoilern als bei Lovelybooks zum Beispiel, aber es klappt auch so ganz gut 🙂 . Und gelesen wird einfach, wann Zeit ist und ohne Stress, jeder, wie er mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.