Rezension George R.R. Martin – Das Lied von Eis und Feuer “Das offizielle Malbuch”

Schon als ich es das erste Mal gesehen habe, war ich sofort Feuer und Flamme für dieses Malbuch :). Ich bin zwar erst seit kurzem unter die Ausmaler gegangen, aber es macht wirklich großen Spaß – und ich habe in der Zwischenzeit auch schon ein bisschen Geld in mehr Farben bzw. Buntstifte gesteckt … Daher konnte ich auch nicht anders, als dieses Buch beim Bloggerportal anzufordern, als ich es dort endeckt habe. Auf diesem Weg vielen Dank für die prompte Zusendung!

Der Klappentext:

Ein Königreich für mehr Farbe!
Die spannendsten Charaktere und die faszinierendsten Szenen aus Das Lied von Eis und Feuer warten in diesem Buch darauf, durch Farbe zum Leben erweckt zu werden. Dabei sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die detailreichen Zeichnungen ermöglichen einen ganz neuen Zugang zur Welt von Eis und Feuer und bieten für jeden etwas – opulente Festmahle, prächtige Gewänder, weite Landschaften und vieles mehr. Ein außergewöhnliches und beeindruckendes Malbuch für die Fans des erfolgreichsten Epos unserer Zeit.

Meine Meinung:

Dieses Malbuch ist wirklich sehr, sehr hochwertig, das kann ich nicht anders sagen! Insgesamt fünf Illustratoren haben mit ihren Motiven dazubeigetragen, dass es sehr viele unterschiedliche Schwarzweißzeichnungen zum Ausmalen gibt. Manche gefallen mir sogar schon im nicht-ausgemalten Zustand, da bin ich stark am Überlegen, ob ich diese Bilder überhaupt kolorieren möchte :D.

Die Motive selbst reichen von den Wappen der Häuser, über einzelne Hauptcharaktere und Bewohner von Martins Welt bis hin zu einzelnen Szenen, die in den Romanen vorkommen. Alle Zeichnungen sind jeweils auf der rechten Seite des Buches, während links kurze Texte bzw. Zitate aus den dazupassenden Romanen abgedruckt sind.

Das nachfolgende Motiv ist übrigens eines, wo ich mir noch nicht sicher bin, ob ich es wirklich ausmalen will – sieht es nicht toll aus in Schwarzweiß?

Da ich bereits am Anfang Probleme hatte, mich zu entscheiden, mit welchem Motiv ich anfangen sollte, habe ich am Ende einfach das erste genommen – das Wappen der Starks:

Da ich mich gerne beim Malen an die Vorlagen halte, so es welche gibt, habe ich mich bewusst dafür entschieden, den Hintergrund des Schilds weiß zu lassen. Das Originalwappen zeigt nämlich einen grauen Schattenwolf auf weißem Grund :). Hier natürlich noch das fertige Bild, das wollte ich euch nicht unterschlagen:

In der Zwischenzeit habe ich übrigens schon mit dem nächsten Wappen weitergemacht, dem der Baratheons … Man kann irgendwie ganz schön süchtig werden danach, kommt mir vor :). Trotzdem muss ich mich jetzt wohl oder übel ein wenig einbremsen, da ich auch noch andere Bücher bei mir liegen habe, die gelesen werden wollen.

Einen kleinen Kritikpunkt muss ich bei aller Begeisterung aber doch anbringen: Gerade die Motive der Personen und der Szenen (siehe Fotos oberhalb) reichen bis an den Rand. Dort schön auszumalen, stelle ich mir schon etwas schwierig vor – da kommt man doch mit den Stiften nur gut hin, wenn man das Buch mit aller Gewalt aufdrückt … Und ob das für den Rücken auf Dauer gut ist, wage ich ehrlich gestanden zu bezweifeln.

Mein Fazit:

Dieses Malbuch ist einfach top! Und ich empfehle es allen, die “Game of Thrones” mögen UND gerne malen :). Das einzige, was ich nicht so gut gelöst finde, ist die Art der Herstellung des Buches. Hier wäre es sinnvoller gewesen, zu einer anderen Bindung zu greifen, damit man an den Rand der Motive besser herankommt.

  • ★★★★★
Loading Likes...

6 Gedanken zu „Rezension George R.R. Martin – Das Lied von Eis und Feuer “Das offizielle Malbuch”

  1. Das haben wir auch bei uns im Laden liegen =) ich musste es einfach bestellen, als ich es gesehen habe.
    Die Ausmalbücher für Erwachsene boomen gerade sowieso.
    Ich habe mir "Mein phantastischer Ozean" von Johanna Basford geholt. Die macht auch so schöne Bilder.
    Man kann dafür ja auch alles mögliche verwenden…Buntstifte, Fineliner usw.
    Und es ist echt super, um einfach mal runterzukommen und zu entspannen =)

    LG
    Chrissi

  2. Ich seh das gern unter dem Motto "Der Weg ist das Ziel". Es geht ja nicht darum, einen Wettbewerb dabei zu gewinnen … Wenn ich Lust habe, male ich, wenn nicht, mache ich eben was anderes ;).

  3. Hallo Chrissi!

    Dass die boomen, hab ich auch gemerkt, als ich das erste Mal schauen war. Mir sind fast die Augen übergegangen! Zwei Regale voll mit den unterschiedlichsten Malbüchern in unserer lokalen Buchhandlung! Und ich dachte noch vorher, na, wenn du drei oder vier Bücher findest, kannst du froh sein :D. Jetzt bin ich auch gescheiter …

    Liebe Grüße
    Ascari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.