Rezension

Rezension Nancy Springer – Der Fall des rätselhaften Reifrocks

Mit dem Fall des rätselhaften Reifrocks geht es in die fünfte Runde rund um die Erlebnisse um Enola Holmes, in der Mrs. Tupper, Enolas Vermieterin, erstmals eine etwas größere Rolle bekommt. Der Prolog lässt schon ahnen, dass es hier um etwas geht, was in der Vergangenheit der alten Dame passiert ist – und es macht wie bisher jedes Buch aus der Reihe sofort neugierig, weiter in die Geschichte einzutauchen. Noch eine kleine Anmerkung vorab: Diese Rezension ist für die englischsprachige Ausgabe des Buchs, die deutsche Ausgabe ist erst für den April 2021 angekündigt.

Zum Inhalt:

Enolas Vermieterin, Mrs. Tupper, ist das, was für Enola einer Familie am nächsten kommt. Obwohl Mrs. Tupper beinahe taub ist und auch nicht besonders gut kochen kann, hat Enola sie doch irgendwie im Lauf der Zeit ins Herz geschlossen. Aus diesem Grund ist es auch nicht verwunderlich, dass sie nicht zögert, als ihre Vermieterin eines Tages entführt wird. Denn: Wer will etwas von der alten Frau und warum? Und was hat Florence Nightingale mit der ganzen Sache zu tun?

Meine Meinung:

In diesem Buch verwebt die Autorin erstmals geschichtliche Tatsachen mit ihrer fiktiven Geschichte, was ich sehr interessant fand. Florence Nightingale beispielsweise hat für die Zeit ein ziemlich langes Leben geführt, sie wurde 90 Jahre alt. Auch die Szene aus dem Prolog während des Krimkriegs könnte tatsächlich so passiert sein – mit einer gewissen Ausnahme. Im Nachwort geht die Autorin noch etwas genauer drauf ein, was erfunden ist und was nicht.

“You are in danger of losing your freedom, but Mrs. Tupper is in danger of losing her life. After you have found your unfortunate landlady, then you may worry about yourself.”

Enola zu sich selbst

Enola-Fans werden aber auch mit diesem Band wieder ihre Freude haben, denn es ist alles dabei, was die Reihe ausmacht. Eine Heldin, die das Herz am rechten Fleck hat, ein geheimnisvoller Code, viele Verkleidungen, jede Menge Humor und ein Finale, das alle Stückchen spielt.

Am meisten beeindruckt hat mich in diesem Buch allerdings die Charakterisierung von Florence Nightingale, muss ich sagen. Natürlich wusste ich auch schon vorher, wer sie war, aber was sie in ihrem Leben geleistet und auf die Beine gestellt hat, war mir in dem Ausmaß bisher so nicht bewusst. Auch nicht, dass ihre Reformen bis heute Auswirkungen im Gesundheitswesen haben.

“[…] I found myself not only alive, but immersed once more in desperately needed reform, and there was so much important work to be done …”

Florence Nightingale zu Enola

Florence Nightingale ist es auch, die Sherlock Holmes zu dem Fall hinzuzieht – was wieder einmal für einige sehr witzige und spannende Szenen sorgt. Ich bin ja mittlerweile wirklich gespannt, was die Autorin sich in diesem Zusammenhang für den sechsten und letzten Band ausgedacht hat.

Ein kleinen Kritikpunkt möchte ich allerdings auch noch anbringen: Denn so ganz hat sich mir das Motiv am Ende nicht erschlossen. Das, was den Täter antreibt, sollte doch am Ende auf ihn zurückfallen? Oder war hier ausschließlich Rachsucht im Spiel? Vielleicht mag mich ja jemand aufklären, der diesen Band schon gelesen hat.

Falls ihr euch übrigens fragt, was ein Reifrock bzw. eine Krinoline ist: Es ist ein Unterrock, der bis Mitte des 19. Jahrhunderts Teil der Damenmode war. Ähnlich einem Korsett war er eigentlich eine gewisse Mogelpackung. Denn er hat dafür gesorgt, dass die Kleider und Röcke so weit und bauschend fallen, wie man es oft auf alten Gemälden und in alten Filmen sieht :).

Weiterführende Links:

Der Krim Krieg
Florence Nightingale

Mein Fazit:

Auch in Band 5 der Reihe erlebt Enola wieder ein spannendes Abenteuer, das ich mehr oder weniger innerhalb einiger Stunden im Nu weggelesen habe. Besonders Florence Nightingale hat mich hier sehr beeindruckt.

E-Book
188 Seiten
Puffin Books
B001TMCEPM
★★★★

Der Fall des rätselhaften Reifrocks
176 Seiten
Knesebeck
978-3-95728-264-4
Erscheint: 21. April 2021

Loading Likes...

2 Kommentare

  • Aleshanee

    Huhu!

    Ahhhhh, du hast es schon gelesen *.*
    Schön dass es genauso gut weitergeht, ich freu mich jedenfalls schon mega auf den neuen Band! Warte aber auf die deutsche Übersetzung…

    Liebste Grüße und eine schöne Adventszeit!
    Aleshanee

    • Ascari

      Hi!

      Ja, ich konnte nicht anders. Ich war einfach viiiel zu neugierig, wie es weiter geht. Ich beneide dich um deine Geduld, ich glaube, ich hätte sie nicht 😀 … Vor allem wenn der Verlag die Erscheinungstermine jetzt so auseinander zieht, denn dann erscheint Band 6 vermutlich erst 2022 …

      Liebe Grüße
      Ascari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.