• Rezension

    Rezension Nora Bendzko – Die Götter müssen sterben

    Ich mag Mythen und Sagen, seit ich denken kann. Aus dem Grund war ich auf der Stelle Feuer und Flamme, als ich zum ersten Mal hörte, dass Nora Bendzko ein Buch über Amazonen schreiben würde. Ich durfte vor einiger Zeit auch schon eines ihrer Galgenmärchen lesen, aber hallo, das hier klang einfach noch einmal um ein ganzes Stück spannender. Ich glaube, das letzte Mal, dass die Amazonen in einer Geschichte sehr präsent waren, war in “Xena”, der Fantasy-Serie aus den 90ern, die ich wirklich sehr gern angeschaut habe. Es war also meiner Meinung nach schon lange überfällig, dass diese selbstbestimmt...

  • Rezension

    Rezension Thomas Wheeler – Cursed. Die Auserwählte

    Als bei Netflix letztes Jahr im Juli die erste Staffel der Serie “Cursed” veröffentlicht wurde, wusste ich ehrlich gestanden gar nicht, dass es eine Buchvorlage dafür gibt. Die entdeckte ich dann erst etwas später, als ich wieder einmal in der Buchhandlung meines Vertrauens ein wenig gestöbert habe und mir das rote Cover ins Auge fiel. Am Ende hab ich mich dann aber doch gegen die gedruckte und für die gesprochene Version entschieden, da der Sprecher beim Probehören einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Zu dem Zeitpunkt wusste ich schon, dass das Buch bei einigen Leuten in der Community offensichtlich ziemlich...

  • Rezension

    Rezension Ralf Raabe – Adrian Blackwell. Im Reich der Schatten

    Bereits das Cover machte mich neugierig, ich gestehe es, auch wenn ich nun nicht mehr unbedingt zur Zielgruppe des Buches gehöre. Allerdings weiß ich noch sehr genau, dass ich in dem Alter mit zwölf, dreizehn alles verschlungen habe, was nur irgendwie mit Märchen, Mythen und Sagen zu tun hatte. Und auch jetzt als Erwachsene mag ich solche Geschichten, die in der Art eines Percy Jackson geschrieben sind, immer noch sehr gerne. Gerade die griechische und die nordische Mythologie haben es mir da besonders angetan, deswegen hat es nicht viel gebraucht, um mich hier anzufixen :). Der Klappentext: Der 16-jährige Adrian...

  • Rezension

    Rezension Alia Cruz – Art Hunter “Gestohlenes Herz”

    Die bibliophile Befreiungsfront alias BBF hat wieder zugeschlagen! Unter diesem Namen hat sich eine kleine, aber feine Gruppe von Leuten auf Twitter zusammengetan, um gemeinsam Bücher zu lesen und zu besprechen. Unter dem Hashtag #bbfliest fassen wir gewöhnlich unsere Eindrücke zu den Büchern zusammen … In diesem Zusammenhang landete Art Hunter “Gestohlenes Herz” auf unserem Radar, der erste Teil einer Reihe. Der Klappentext: Sie sind Kunstdiebe und nennen sich die ‘Art Hunter’.Doch sie stehen auf der Seite des Gesetzes und stehlen im Auftrag von Museen, um Sicherheitslücken aufzudecken. Das Besondere daran? Jeder von ihnen ist mit einer ganz speziellen Fähigkeit...

  • Rezension

    Rezension Mary E. Pearson – Die Gabe der Auserwählten

    “Die Gabe der Auserwählten” stellt bei den “Chroniken der Verbliebenen” so etwas wie eine Ausnahmeerscheinung dar. Dieses Buch gibt es in dieser Form nur im deutschsprachigen Raum. Bastei-Lübbe hat sich nämlich entschieden, das englische Original und das Finale der Reihe – “The Beauty of Darkness” – in zwei Hälften aufzuteilen. “Die Gabe der Auserwählten” beinhaltet die erste Hälfte, die zweite Hälfte wird unter dem Namen des Originals erst Anfang nächsten Jahres erscheinen. Aus diesem Grund gibt es für diesen Band auch ein neues Cover :). Wer die früheren beiden Bände noch nicht gelesen hat: Vorsicht, denn es ist unvermeidlich, dass...

  • Rezension

    Rezension Jennifer Wellen – Zum Teufel mit dir und der Liebe

    Jennifer Wellen und ich – wir kennen uns schon seit ihrem Erstling “Katerfrühstück mit Aussicht”. Ich mag Jennifers lustigen und lockeren Schreibstil, deswegen hat es mich auch sehr gefreut, ihr neues Buch “Zum Teufel mit dir und der Liebe” zu lesen. Zum Inhalt: Luciana Angeli arbeitet als Assistentin für den Teufel. Obwohl es gewöhnlich ihre Aufgabe ist, Verträge mit Möchtegern-Schauspielern, Sportlern und anderen ehrgeizigen Menschen abzuschließen, trägt ihr der Teufel auf einmal auf, zu verhindern, dass Aaron Selbstmord begeht. Aaron ist ein junger Arzt und hat vor einiger Zeit seine Familie verloren, deswegen sieht er keinen Sinn mehr im Leben....