Tops & Flops / 04.2018

Wo ist bloß der April geblieben? Irgendwie ist dieser Monat so schnell wie schon lang nicht mehr vorbeigegangen … Gleichzeitig repräsentiert er auch den Beginn einiger Veränderungen in meinem Leben. Einige davon waren Ende letzten Jahres schon absehbar, einige nicht, aber das macht es durchaus spannend. Aus dem Grund habe ich allerdings in diesem Monat auch nicht so viel Zeit wie sonst fürs Lesen gehabt.

Tops & Flops

Wofür ich mir allerdings Zeit genommen habe, ist das Blog. Bedingt durch die DSGVO habe ich mir überlegt, doch auf das Lovelybooks Lesewidget zu verzichten und mir in WordPress ein eigenes Widget zu machen, wo ich nicht jedes Mal im HTML herumpfuschen muss, um meinen Lesestatus zu aktualisieren. Das geht deutlich einfacher, als es auf den ersten Blick wirkt, mit Hilfe eines Generators kann man sich nämlich die meiste Arbeit abnehmen lassen und muss dann nur noch den Feinschliff machen 🙂 .

Aber zurück zu den gelesenen Büchern. Wie schon erwähnt, fiel der April im Vergleich zum März eher mager aus, mehr als fünf Bücher sind es nicht geworden, aber ich kann euch trotzdem mit gutem Gewissen das beste und schlechteste Buch für den Monat vorstellen.

Top des Monats

Mit gutem Gewissen konnte ich “Die Vergessenen” von Ellen Sandberg auf das Siegertreppchen stellen. Auf die Geschichte wurde ich dank einiger anderer Blogger aufmerksam, die das Buch gelesen bzw. gehört hatten.

Da noch eine Kurzrezension zu der Geschichte folgen wird, fasse ich mich heute eher kurz, kann aber schon sagen, dass mir das Hörbuch gerade wegen des Themas durchaus an die Nieren gegangen ist …

Flop des Monats

Der Flop des Monats war für mich sehr, sehr zwiespältig. So paradox es klingt: Ich kann sowohl verstehen, warum manche “Und es schmilzt” mochten, als auch, warum es manche total abstoßend fanden.

In dem Zusammenhang tat ich mir auch mit der Bewertung wirklich schwer. “Und es schmilzt” lässt sich einfach nicht ein klassisches Bewertungsschema pressen, weil es so anders ist als das, was man sonst in dem Bereich zu lesen bekommt. Auch hier wird noch eine Rezi folgen, daher sage ich erst einmal nicht mehr dazu.

Loading Likes...

17 Gedanken zu „Tops & Flops / 04.2018

  1. Dann warte ich gespannt auf deine Rezi zu “Und es schmilzt”! Ich war begeistert, habe aber einen Stern abgezogen, da Leser*innen ohne Hinweise/Vorwarnung in dieses Leben der Protagonistin/Protagonist*innen hineingeworfen werden.

    Hab einen mukkeligen Abend!

    1. Dauert noch ein bisschen, aber sie kommt verlässlich :). Ich habe wirklich lange überlegt, wie ich dieses Buch bewerten soll, echt jetzt. Da war so vieles dabei, was ich gleichzeitig grottenschlecht und genial in einem fand (so verrückt sich das anhört).

      Dir auch einen schönen Abend, hoffe, du hattest wenigstens einen angenehmen Feiertag!

      Liebe Grüße
      Ascari

  2. Hallöchen, das mit dem Widget finde ich ja toll. Ich selbst bleibe aber wohl bei dem von „Goodreads“.
    „Die Vergessenen“ ist schon auf meiner WL, bin trotzdem schon auf Deine Rezi gespannt. Aber am meisten freue ich mich schon auf die von „Und es schmilzt“ (Du weißt warum 😆).
    Mein Rückblick folgt noch. Morgen soll‘s ja eh schirch werden 😉.
    So, ich werde jetzt noch bissl bei Dir rumstöbern.
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Conny

    1. Liebe Conny,

      falls du es dir bezüglich Goodreads bzw. Datenschutz anders überlegst, kannst du das Widget gern von mir haben ;). Ich versuche jetzt trotz des Kasperltheaters unserer Bundesregierung möglichst auf Nummer sicher zu gehen, deswegen bleibt jetzt alles erst mal, wie es ist (Datenschutzerklärung, Checkbox fürs Kommentarfeld etc.).

      Bezüglich “Und es schmilzt”: Dir ist aber schon klar, dass ich jetzt nicht negative Rezi so wie die zu den Carlan-Büchern schreibe, gelle? Ich fand die nur damals so unterirdisch, dass ich von meinem normalen Rezi-Schema einfach abweichen musste … 😀

      Liebe Grüße aus dem südlichen Grenzland 😉
      Ascari

  3. Liebe Ascari,

    Ellen Sandberg werde ich mir auch als Hörbuch notieren. Danke für den Daumen hoch ;-).

    Und es schmilzt liegt hier bei mir und irgendwie konnte ich mich noch nicht aufraffen zu lesen. Es war ein Geschenk an mich, selbst hätte ich es wohl nie ausgewählt.

    Liebe Grüße

    Anja

    1. Liebe Anja,

      dann viel Spaß beim Hören, ich bin sicher, du wirst es nicht bereuen!
      Ich glaub, gekauft hätte ich mir “Und es schmilzt” auch nicht, aber gut, es sprang halt in der Bib in meine Hände, als ich für Ostern noch was zum Lesen gesucht hab 🙂 .

      Liebe Grüße
      Ascari

        1. Ich gebe zu, ich hab auf Spotify nen Account, bin aber so gut wie nie angemeldet, weil die meiner Meinung nach in der Free-Version nicht zu gebrauchen sind … Und sowas finde ich einfach nur abtörnend.

          Meine mich aber zu erinnern, dass irgendwo stand, dass Spotify da auch irgendwelche Abmachungen hat, wann welche Hörbücher wo verfügbar sind. Langer Rede, kurzer Sinn: Vielleicht kommt es ja noch, nur halt etwas später, das Buch ist ja doch erst ein gutes halbes Jahr alt.

          Liebe Grüße
          Ascari

  4. “Die Vergessenen” von Ellen Sandberg hat auch gerade jemand beim Bücherstammtisch vorgestellt. Ich hatte es auch schon einige Male in der Hand. Irgendwie lässt mich das Cover aber an etwas anderes denken als dieses Thema.
    Vielleicht schaffe ich es ja doch, es zu lesen – nach zwei positiven Empfehlungen innerhalb von einer Woche. 😀

    LG,
    Mona

    1. Du hast recht, vom Cover würd ich auch eher an einen der “normalen” Krimis denken (Das Cover zu “Totenweg” ist ja auch sehr ähnlich). Aber die Geschichte spielt sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit, vielleicht deswegen. Mich hat es jedenfalls sehr gefesselt, gerade auch wegen der Handlung in der Gegenwart …

      Und jetzt hast du mich natürlich neugierig gemacht: Wer hat es noch empfohlen?

      Liebe Grüße
      Ascari

  5. Hey Ascari,
    Dein Top unterschreibe ich sofort. “Die Vergessenen” als Hörbuch fand ich ja auch super.
    “Und es schmilzt” schaut so harmlos aus hat aber ein ganz gewaltiges Inneres. Fand es großartig, denn wie du sagst es war eben anders. Kann es aber durchaus verstehen wenn man es nicht mag, denn das war schon heftig.
    Hab noch einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Kerstin

  6. Liebe Kerstin,

    ich glaub, bei euch hab ich “Die Vergessenen” das erste Mal gesehen. Und wegen der WiderDasVergessen-Challenge dann gleich mal vorgemerkt :).

    “Und es schmilzt” ist anders – stimmt, den Satz unterschreib ich sofort. Und verstehe jetzt auch, warum es so polarisiert.

    Liebe Grüße
    Ascari

  7. “Die Vergessenen” habe ich zwar nicht gehört, aber gelesen – und fand das Buch sowohl wegen des Themas als auch wegen der Umsetzung empfehlenswert, auch wenn ich einen Kritikpunkt hatte. Ich bin gespannt auf Deine Rezension dazu.
    Zu “Und es schmilzt” habe ich schon ein paar sehr verklausulierte Meinungen gelesen, da man wohl sehr vorsichtig sein muss, um nicht zu viel zu verraten. Da gehen die Ansichten ja sehr weit auseinander und ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich das Buch lese soll oder nicht. Einerseits bin ich schon neugierig, andererseits will ich meine kostbare Lesezeit nicht mit “Experimenten verschwenden”, die gut in einem Reinfall enden können. Deshalb warte ich auch hier gespannt auf Deine Meinung .
    LG Gabi

    1. Hey 🙂

      Ich hab gestern ja noch meine Rezi veröffentlicht, bin aber – weil Kurzrezi – nicht unbedingt auf die negativen Dinge eingegangen. Ich glaub, ich muss noch mal bei dir vorbeikommen gucken, was du zu dem Buch geschrieben hast :).

      “Und es schmilzt” war für mich sehr extrem anstrengend, ich glaub, so viel kann ich schon mal sagen. Denn: Den Schreibstil kann man nur lieben oder hassen, irgendwas dazwischen sehe ich nicht – schätze, so viel kann ich vorab schon mal verraten, ohne das Buch und meine Meinung dazu allzu sehr zu spoilern :D.

      Liebe Grüße
      Ascari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.