Tops & Flops / 05.2018

Im Vergleich zum April kann ich jetzt erfreulicherweise wieder mehr Bücher für die Auswahl meiner Tops & Flops heranziehen, juhu! Der SuB hat sich dadurch zwar nur unwesentlich verändert, da ich hauptsächlich Neuzugänge gelesen bzw. gehört habe, aber es ist mein fester Vorsatz, mich im Sommer wieder etwas mehr diesen Büchern zu widmen …

Tops & Flops

Was gibt es Neues? In der Zwischenzeit ist die DSGVO ja nun “scharf”. Was bedeutet, dass ich hier im Hintergrund noch einiges mehr für das Blog getan habe, als ich nach außen kommuniziert habe. Am offensichtlichsten ist allerdings bei mir die – mittlerweile umstrittene – Checkbox zur Zustimmung, ehe ein Kommentar abgesendet wird.

Ich bin im Moment noch unschlüssig, wie ich das in Zukunft handhaben will, ehrlich gestanden. Das #litnetzwerk Wochenende hat mir durchaus deutlich gezeigt, worauf das hinausläuft, denn die Menge der Checkboxen (Eine ist noch von WP selbst dazugekommen, auf die ich gut und gern verzichten könnte) unter dem Kommentarfeld ist jetzt schon fast ein bisschen übertrieben … Wenn ihr eine Idee habt, wie man das übersichtlicher gestalten kann – ich freu mich über Anregungen!

Top des Monats

Was die gelesenen Genres angeht, hatte ich im Mai wieder einen bunten Mix zu verzeichnen: Jugend, Fantasy, Liebe, Krimi, Thriller und historisch – es war eigentlich so gut wie alles dabei :). Meinen Flop habe ich allerdings wieder einmal schneller festlegen können als den Top-Titel … Wobei ich fairerweise aber auch sagen muss, dass es damit zusammenhängt, dass es dieses Mal gleich mehrere Bücher gab, die den Top-Stockerlplatz verdient hätten.

Am Ende habe ich mich für den Beginn einer Reihe entschieden, der den meisten von euch wohl schon kennen dürften:

Die “Percy Jackson”-Reihe hat zwar mittlerweile schon ein paar Jährchen am Buckel (und der Autor noch einige weitere Serien mit Götterwelten geschrieben), aber ich kann sie mit gutem Gewissen weiter empfehlen, wenn es etwas für junge LeserInnen sein soll.

Ich erinnere mich noch sehr gut, dass ich mit zehn, zwölf alles verschlungen habe, was irgendwie mit Sagen, Mythen und so zusammenhing. Und auch heute mag ich die griechische Götterwelt immer noch, sie gibt wirklich jede Menge Stoff für spannende Geschichten her :). Und der Nebeneffekt: Man lernt das alles quasi nebenher, falls mal der Geschichtelehrer auf die Idee kommt, das bei ner Prüfung über die alten Griechen zu fragen …

Eines noch: Ich habe die Reihe mit einem Hörbuch beginnen, diese sind allerdings wirklich deutlich gekürzt, daher empfehle ich jedem, lieber zu den Büchern zu greifen, egal ob auf Deutsch oder auf Englisch (Das Englisch ist auch gut geeignet, wenn man sein Verständnis für die Sprache ein bissschen trainieren will!).

Flop des Monats

Der Flop-Titel kommt dieses Mal aus meinem Lesekreis. Ich weiß nicht mehr, wer das Buch vorgeschlagen hatte, aber nachdem es erst einmal entschieden war, war ich doch gespannt darauf.

Leider hatte ich mit der Geschichte aber so meine lieben Probleme … Der 30jährige Krieg gehört nicht gerade zu den Epochen, mit denen ich mich auskenne, das habe ich beim Lesen deutlich gemerkt. Vieles aus der Geschichte wäre verständlicher, wenn Kehlmann dem Leser wenigstens ein paar Hintergrundinfos mitgegeben hätte (abgesehen davon, dass es mich interessieren würde, warum er eine Sagenfigur aus dem 14. Jahrhundert ins 17. Jahrhundert versetzt hat).

Außerdem: Dafür, dass das Buch “Tyll” heißt, geht es recht wenig um diese Figur … Stattdessen springt der Autor kreuz und quer zu verschiedenen anderen Personen in Tylls Umfeld, auch mal in der Zeit vor und zurück, was es nicht unbedingt leichter macht, wenn man beim Lesen zwischendurch so wie ich eine längere Pause gemacht hat.

Was mich zu der Erkenntnis bringt: Kehlmann und ich – wir werden wohl in diesem Leben trotz seines tollen Sprachstils keine Freunde mehr, da dies schon der zweite Kehlmann war, mit dem ich nicht wirklich warm geworden bin.

Loading Likes...

15 Gedanken zu „Tops & Flops / 05.2018

  1. Mit der Percy Jackson Reihe habe ich auch vor Kurzem angefangen. Hatte zuerst die Filme gesehen und fand die super, aber nun nachdem ich Band Eins gelesen habe, verstehe ich wieso die nicht so gut ankamen. Da hat man echt zu viel weggelassen und auch einige Änderungen vorgenommen. Mich hat Band Eins definitiv auch gut unterhalten, weshalb der zweite schon bei mir im Regal steht. Freue mich da schon drauf, da ich wie du schon immer großes Interesse für die Thematik hatte.

    Dein Flop Buch wäre aus den von dir genannten Gründen auch nichts für mich. Kenne mich dafür auch zu wenig mit den geschichtlichen Ereignissen aus und wenn die dann nicht erklärt werden, würde mir dann auch das Verständnis fehlen.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön für deine lieben Worte <3. Ich kenne da leider auch noch mehr Serien als nur "Lucifer". Das passiert immer noch viel zu oft, mit der Folge das die Zuschauer sich dann eher auf die Streaming Anbieter konzentrieren bzw. neuen Serien keine Chance geben. Man möchte halt auch nicht so viel Zeit investieren, wenn man weiß dass die Geschichte nicht abgeschlossen werden könnte.

    1. Hi!

      Ich hab Band zwei in der Zwischenzeit schon gelesen, werde aber den Teufel tun und was verraten ;). Hab übrigens dieselbe Ausgabe gelesen wie du, die gab es in der Wühlkiste nämlich preisgesenkt. Jetzt im Juni werde ich auf jeden Fall mit Band drei weitermachen, aber wahrscheinlich wieder auf Englisch, weil preiswerter (und ich muss im Moment wirklich aufs Geld schauen).

      Keine Ursache wegen des Kommentars, hab dir in der Zwischenzeit bei einem anderen Beitrag schon einen neuen dagelassen :).

      Liebe Grüße
      Ascari

  2. Liebe Ascari,

    “Percy Jackson” wollte ich schon immer mal lesen und bin doch nicht dazu gekommen. Jetzt hast du mir ihn wieder in Erinnerung gerufen. Mal sehen, ob er mir irgendwann doch noch unter die Augen kommt, hihi.

    “Tyll” habe ich auch als Flop empfunden. Habe das Buch damals gehört und fand, dass es überbewertet wurde. Großer Hype, den ich so nicht unterstützen kann. Der Autor kann toll scheiben doch die Geschichte war mir auch zu durcheinander. Ich habe die gleichen Kritikpunkte wie du. Kannst ja bei mir nochmal schauen. 🙂

    Die Sache mit den Checkboxen stören mich eigentlich gar nicht. Sind es 3 oder 4 oder keine – was soll´s. Der Klick ist im Nu gemacht. Bin da ziemlich flexibel. Ich lass das auf jeden Fall bei mir auf dem Blog. Wen es stört hat Pech gehabt…

    Wünsch dir noch ein schönes WE,
    GlG vom monerl

    1. Liebe Monerl,

      wenn ich du wäre, würde ich die Reihe auf Englisch lesen – von Anfang an :). Die Bücher haben die schöneren Cover und sind sogar als TB einen Hauch günstiger als die entsprechenden deutschen Ausgaben. Wobei ich glaube, dass ich es nicht bei dieser Reihe belassen werde, es klingen auch die Serien von Riordan um die ägyptischen und die nordischen Götter interessant für mich :D.

      Der Schreibstil von “Tyll” hat mir schon gefallen, ich fand ihn zwar nicht herausragend, aber abwechslungsreich. Und klar komm ich nochmal vorbei zum Gucken!

      Wegen der Checkboxen: Mal sehen, wie es läuft. Bis jetzt scheint es ja noch keine gröberen Probleme mit dem Plugin gegeben zu haben, also beobachte ich weiter :D.

      Liebe Grüße
      Ascari

      1. Danke für den Tipp! Dann werde ich ihn beherzigen. Ich kann mir gut vorstellen, die Reihe auf Englisch zu lesen. Die Reihe über die ägyptischen Götter kenne ich. Teil 1 fand ich noch ganz gut, Teil 2 habe ich aber dann letztendlich doch abgebrochen. Es war mir zu kindlich und zu langweilig. Das heißt jetzt nicht, dass es dir genauso ergehen wird. Mal sehen, ob du dich traust. hihi

        GlG, monerl

        1. Na, jetzt werd ich erst mal die Percy Jackson-Reihe beenden – und dann werde ich weitersehen :). Kommt Zeit, kommt Lust. Und was heißt, ob ich mich traue, hmm? 😀

          Liebe Grüße
          Ascari

  3. Diesmal kenne ich weder Dein Top- noch Dein Flop-Buch selbst. Und nach dem, was Du schreibst, habe ich auch überhaupt keinen Bedarf, mir Dein Flop-Buch mal näher anzusehen. Bei Reihenbüchern schaue ich erst gar nicht so genau hin, denn wenn sie mir gefallen, hole ich mir gleich einen ganzen neuen Stapel Bücher auf den SUB. Sonst glaube ich schon, dass mich auch die Percy Jackson Reihe als Erwachsene interessieren könnte.

    Diese unselige Vermehrung der Checkboxen ist mir auch aufgefallen. Und am Ende braucht man sie vielleicht gar nicht? Wäre schon schön, wenn die Fachleute sich mal einig wären und ein paar leicht verständliche und verbindliche Regelungen herausgeben würden, wie man auf der sicheren Seite ist. Schließlich sind wohl alle Blogger bereit, sich an die Regeln zu halten – wenn sie nicht gar so geheimnisvoll formuliert wären.

    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende!
    LG Gabi

    1. Liebe Gabi,

      jetzt hab ich ja ganz vergessen, wie vorbildlich du immer bei Reihen bist 🙂 … Ich bin ja eher der Typ, der sich die Reihenbücher Stück für Stück ins Haus holt. Wohl noch eine Gewohnheit aus Büchereitagen, wo ich bei längeren Reihen oft länger als die Leihfrist von vier Wochen gebraucht habe … In der Zwischenzeit hab ich jedenfalls schon die ersten beiden Bücher aus dieser Reihe gelesen und die Chancen stehen gut für Band 3, dass der jetzt auch im Juni noch drankommen wird ;).

      Mir ist das mit den Checkboxen vor allem am #litnetzwerk Wochenende aufgefallen, da war ein Blog dabei, wo ich vor lauter Checkboxen natürlich die falschen angekreuzt habe, weil ich nicht gesehen hatte, wo die DSGVO-Checkbox war. Okay, nicht weltbewegend und natürlich konnte ich meinen Kommentar dann auch abschicken, aber es hat mich ein wenig nachdenklich gemacht, ob man das nicht irgendwie sinnvoller lösen könnte …

      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche!
      Ascari

  4. Irgendwie fühle ich mich bei dem Satz “Das Englisch ist auch gut geeignet, wenn man sein Verständnis für die Sprache ein bissschen trainieren will!” persönlich angesprochen *g*. Percy Jackson wollte ich ja eigentlich immer schon lesen. Sagen, Mythen und Legenden..ja, das ist genau meins. Es ist in dem Moment auf meine WL gelandet und stell Dir vor – es ist die englische Ausgabe *g*
    Zu “Tyll” habe ich schon einige negative Meinungen gelesen und irgendwie spricht mich Kehlmann prinzipiell nicht wirklich an. Ich kann Dir aber nicht genau sagen an was es liegt, da eben noch nie gelesen.
    Freu mich schon auf Deinen nächsten Flop…und natürlich auch Top *zwinker*
    Liebe Grüße aus dem jetzt auch schon wolkigen Norden
    Conny

    1. Liebe Conny,

      ach, das hat jetzt nichts mit dir zu tun :). Aber ich hab hier vor längerer Zeit schon mal Empfehlungen für Bücher ausgesprochen, die man meiner Meinung nach sehr gut auf Englisch lesen kann, um das Verständnis für die Sprache zu trainieren.

      Hab ich dich eigentlich schon mal gefragt, wie viele Bücher sich so auf deiner WL tummeln – oder sollte ich es lassen? 😉

      Liebe Grüße
      Ascari

  5. Hallo Ascari

    Von Percy Jackson habe ich bisher ein Buch gelesen, welches mir gut gefallen hat. Leider bin ich bisher nicht dazu gekommen, weitere Bücher des Autors zu lesen.
    Ich weiß jetzt nicht, ob mir dein Flop gefallen würde. Das Cover finde ich jedoch total abstoßend. Schade ist auch, dass der Autor keine Hintergrundinfos in die Geschichte eingeflechtet hat. Das wäre schon nötig.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Gisela

    1. Liebe Gisela,

      ich kenne das Problem … Aber in meinem Fall hab ich Glück gehabt, Band 2 erst vor kurzem als Mängelexemplar in einer Wühlkiste entdeckt zu haben. Und dann hab ich einfach an der Bushaltestelle beim Warten angefangen zu lesen … Jetzt hat die Reihe gute Chancen, noch in diesem Sommer von mir beendet zu werden :D.

      Den “Tyll” hätte ich mir wohl so auch nicht ausgesucht, aber es war das Buch, das meine Leserunde sich hier vor Ort ausgesucht hatte. Und ich bin durchaus auch bereit, über den Tellerrand meines persönlichen Geschmacks zu gucken, einfach um zu sehen, ob solche Bücher mich nicht doch einfangen können ;).

      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche!
      Ascari

  6. @checkbox
    Eigtl sind unten 2 doppelt drin – die eine Version von WP ist wg DSGVO gekommen und macht darauf aufmerksam, dass die Daten gespeichert werden dürfen. Der Rest steht im Datenschutz drin, auf den du eigtl mit dem Pop-Up beim starten deiner Seite aufmerksam machst. Somit das Feld darunter inhaltlich gleich und man braucht nur eins davon.
    (mein Verständnis, da ich die Tage bissl recherchiert hab)
    Mir ist wichtiger, dass man Beiträge abonnieren kann & ich musste feststellen, dass das mit der WP-Version nicht geht (sieht man als Bloginhaber ja nicht direkt) also such ich grad feine Alternativen XD

    1. Hey, danke für den Hinweis! Hat dir deine Recherche auch verraten, wie man die Checkbox von WP ausschalten oder zumindest den Text verändern kann? Ich würde das zu gern wenigstens bearbeiten, weil ich den Text im Zusammenhang mit der DSGVO ziemlich nichtssagend finde …

      Was meinst du mit “Beiträge abonnieren”? Ich hab da den Unterschied zu “Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren” nämlich nicht wirklich verstanden (trotzdem aber schon beide Checkboxen auf anderen Blogs gesehen) …

      Bin gespannt auf das Ergebnis deiner Recherche :).

      Liebe Grüße
      Ascari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.